Anlasser geht nicht!!!

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Anlasser geht nicht!!!

    Hallo Leute,
    bin heute morgen noch mit meinen fabia zur firma gefahren,heute abend wollte ich zurück und nichts ging.Ich wollte starten alles leuchtet auf wie immer und geht auch aus wie immer aber der anlasser macht nix,noch nichtmal ein gequältes stöhnen nach mehr strom,nur stille.hab dann gedacht die WFS wäre es bzw der schlüssel,also den ersatz geholt aber auch da nichts.Wisst ihr was??
    gruß
    martin
    Prüfe mal die Sicherungen die sich oben auf der Batterie befinden ob die noch alle heile sind,

    und macht es vorne im motorraum klack, wenn du den schlüssel drehst zum starten?, funktioniert der rest ( Lüftung; Licht) ?
    VCDS - vorhanden. Bei Bedarf einfach PN

    SuperB 3V Combi Sportline 2.0TSI 4x4 DSG
    BlackMagic, Panodach, Canton, noch alles Serie

    EX - Fabia 6Y 2.0 Elegance

    Xenon / Weiß-Rote Innenbeleuchtung / türkise Skoda Poli-Felgen
    das gleiche hatte ich in meinem fabia I....

    bei mir war es so, dass das kabel von dem Magnetschalter im Anlasser abgebrochen, abgebissen war..
    kamm auch kein klakern und nix aus dem motorraum...
    So hab nachgesehn ,das Kabel am anlasser ist ab.Leider weiß ich nicht genau wie man den stecker abbekommt um das kabel anzulöten.Hab jetzt ein Kupferdraht reingesteckt(wie bei den Steckklemmen),funktoniert ganz gut aber ob es lange hält weiß ich nicht.Kann mir einer sagen wie man den Stecker ab macht.
    gruß
    Martin
    Ich hänge mich mit meinem Thema mal hier an, hoffe das ist okay.

    Wagen (Fabia Combi I 6Y5, Motor BBY, 75PS 16V) stand eine Woche in der Kälte und springt nun nicht an.

    Der Anlasser dreht scheinbar nicht und die Batterie scheint rapide an Spannung zu verlieren. Werte gehen von 12,8V binnen drei Startversuchen auf 12,4V zurück.
    Ist es möglich, das sich beim Anlasser ein Kurzschluss bilden kann? Oder könnte ggf. doch die Batterie (4J.) eine defekte Zelle haben?

    Kurzstreckenfahrzeug, Fabia war bis zuletzt unauffällig, auch die Spannungswerte der Batterie/Boardnetz im Dezember noch i.O. Sprang stets problemlos an.

    Danke!
    1. Bau ne andere Batterie ein und versuch es erneut. Mach keinen Versuch mit Starthilfekabel. Das hatte ich schon mal, auch mit Starthilfekalbel ging nix. Erst als eine neue Batterie drin war. Wie du weist nicht ob sich der Starter dreht? Das hört man doch. Wieviel Volt hat die Batterie BEIM STARTEN?
    2. Falsches Unterforum.
    Skoda Fabia V/RS TDI
    Powered by
    SGM und Z-Turbo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Grisu512“ ()

    Danke für deine Antworten:

    zu 1.) Der Analsser gibt nur ein kurzes Geräusch von sich. Mir scheint er kann nicht drehen, 'als ob er blockiert wäre'. Orgeln etc. ist nicht möglich. Die Spannung ging beim Anlassversuch auf etwa 10,4V zurück.
    Ersatzbatterie lade ich gerade, probiere ich dann heute Nachmittag. Da die Spannung dann nach drei kurzen Startversuchen auf 12,4V gefallen ist, befürchte ich eine Art Kurzschluss. Kann dies beim Anlasser ggf. auftreten?
    (Die urpsrünglich verbaute Batterie lies sich heute Nacht auf 13V laden und hält dann die Spannung.)

    zu 2.) Entschuldigung. Habe mich an den Thread angefügt, der thematisch am passendsten schien.


    Ergänzende Info: Hatte als letzte Tätigkeit einige Tage vor dem erfolglosen Anspringen einen Ölwechsel von 10W-40 auf 5W-30 durchgeführt und 5% LiquiMoly Ceratec beigemengt. Danch wurde der Wagen nicht mehr gestartet bwz. will nun nicht mehr.
    Ging beim Anlassversuch auch die Anzeigen im Tacho aus? Eine "billige" Batterie kann nach 4 Jahren schon mal kaputt gehen, hatte das ganze auch schon. Konnte bei mir damals allerdings mit hilfe eines anderen Autos starten. Batterie hat auch nach dem Laden die Spannung gehalten, ging aber immer wenns kalt wurde sofort in den Keller.
    Also für mich klingt das fast so als ob die Batterie im eimer ist. Bau die andere ein wenn sie geladen ist und dann denke ich mal sollte alles wieder gehen.
    Macht der Starter nur so ''Klack'' oder irgendwie in die Richtung?
    Skoda Fabia V/RS TDI
    Powered by
    SGM und Z-Turbo

    Vor dem Schnellschuss einer neuen Batterie würde ich die vorhandene erst mal richtig aufladen und ggf. auch nen Belastungstest machen. Bei der Kälte der letzten Tage wundert es nicht, wenn ne Batterie mal nicht mehr will, das muss aber noch lange nicht bedeuten, dass sie hinüber ist.
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!
    Danke für eure Antworten und Ratschläge.

    Mit einer 'neuen' Batterie (Varta) tat sich tatsächlich etwas - diese hatte wie die verbaute drei Jahre alte Exide frisch geladen je 13,0V.

    Ich vermute die Ursache war weniger die Batterie als folgendes: Um den Kat nicht zu schädigen, habe ich nach dem Ölwechsel sehr vorsichtig Öl nachgefüllt, meinte mich zu erinnern, dass der Motor kurz laufen sollte, bevor der Ölstand sicher gemessen werden könnte.
    Nachdem der Wagen fünf Tage stand bis zum nächsten anmachen und es kalt war, vermute ich war daher die Schmierung zu gering und die (Kolben-)Reibung zu groß. Er quälte sich auch jetzt beim starten mit Öl vorsichtig nachgefüllt.
    Warm gefahren schnurrt er jetzt mit dem empfohlenen Ölstand jedenfalls wieder wie ein Kätzchen und springt ohne jegliche Mucken an.

    Schönen Sonntag!
    Seit ihr euch wirklich ganz sicher, dass es (nur) an der Batterie lag? Ich hatte diese auch im Fahrzeug bereits aufgeladen.
    Die 'neue' Batterie (eine fünf jahre alte Varta, die letzten zwei Jahre achtlos gelagert) hat sich Anfangs sehr(!) mit dem Anlasser gequält, wollte kaum diesen zum drehen bringen. (Anschließend war natürlich etwas zuviel Benzin in der Brennkammer als der Anlasser dann doch beim dritten Versuch langsam zu orgeln begann). Doch danach sprag der Motor stets sofort, ruckzuck und leichtfüssig an. Meines erachtens war da ein mechanisches (Reibungs-)Problem.
    Wenn ich jetzt die alte Batterie verbaue wird diese nun definitiv problemlos den Wagen mehrfach wieder starten können ;)

    Ich bleib dabei: Da hat noch eine mechanische Komponente Wirkung gezeigt. Gestern als es noch so kalt war, ging kein orglen, nicht mal müde. Aber die Batterie ist noch i.O. hält die 13V.

    P.S. Spannungsabfall war vergleichbar mit der alten Batterie bei ersten Startversuchen, erholte sich aber später und blieb dann nach kurzer Fahrt und abgeschalteten Motor bei 12,9V Boardnetz. Lima hatte 14,1 - 14,3V angezeigt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MartinB82“ ()

    Definitiv Batterie!! Wenn der Motor mechanisch fest wäre, reist das der Spielzeuganlasser vom 1.4 nicht los! Vorallem wie du schreibst Kurzstrecke und die Temperaturen der letzten Tage da macht die Battrie nicht mit.

    Hast du mal Spannung während des Startvorgangs gemessen oder nur je vorher und nachher??
    Gruß Schröder
    I would say GAME OVER --> more luck next time!!
    Miss bitte die Spannung BEIM STARTEN. Davor und danach ist relativ egal. Ich hatte schon Batterien die haben gut 12Volt vor dem Starten gehabt, sind aber dann beim Starten zusammen gebrochen. BEIM STARTEN darf die Spannung nicht unter einen bestimmten Wert kommen. Welcher das ist weis ich jetzt auch nicht auswendig. Glaube so um die 9Volt????
    Skoda Fabia V/RS TDI
    Powered by
    SGM und Z-Turbo

    Ich habe heute die alte Batterie angeschlossen, sprang wie von mir erwartet ohne jegliche probleme an. Werde diese die Tage aber noch in einer Werkstatt analysieren lassen, um Gewissheit über deren Zustand zu erhalten, der jedoch gut sein dürfte.

    Beide Batterien haben sich identisch verhalten: Vor dem Anlassen 13,0 V. Während dem 1.) Anlassversuch ging die Boardspannung auf etwa 10,4V zurück und erholte sich dann relativ zügig bei Abbruch. Was ich Anfangs für eine "Art Kurzschluss" hielt ist offenbar einer Eigenart vom Aldi Mikroprozessor-Ladegerät CPL-2054 geschuldet: Wenn eine Batterie 'vollständig' aufgeladen wurde, lässt sich diese ein weiteres Mal laden. Eine intelligente Sesnorik sollte sowas eigentlich vermeiden... Jedenfalls dachte ich die dann natürlich die Batterie wäre mind. halb leer gesaugt worden. Was offenbar nicht stimmte.

    Außerdem: Bei einer schwachen/defekten Batterie müsste der 1.) Startvorgang der Beste sein und die nachfolgenden Startversuche immer gequälter werden.
    Bei mir war es genau umgekehrt: Beim ersten Startversuch tat sich fast nichts (kein Orgeln etc.) und wurde dann bei jedem weiteren Versuch zunehmend besser (!), bis der Motor schließlich Ansprang. Danach war mehrfaches Starten stets problemlos möglich. Die Spannung erholte sich nach diesen Versuchen auf bis zu ~12,9V.

    Ich bleib dabei: Es muss primär eine mechanische Ursache vorgelegen haben - die Batterie war hier wenn, höchstens nebensächlich, sonst hätte auch die Ersatzbatterie ab Versuch Nr. 1 orgeln müssen. Tat sie aber erst ab etwa dem 4. Versuch.

    Meiner Meinung nach lag es am ehesten am ursprünglich deutlich zu niedrigen Ölstand (mind. 0,7L unter MIN nach dem Ölwechsel, 5 Tage Standzeit), evtl. dem beigementen Ceramiczeugs LM Certatec, der Kälte, ggf. 'eingefrorener Motor''? und/oder wahrscheinlich einer Kombination der Faktoren.


    [Zur Ergänzung: Das Verhalten einer schwachen Batterie bei mehrfachen Anlassversuchen kenne ich, hier war es exakt umgekehrt: Je länger ich probierte um so besser wurde es und umso besser funktionierte der Anlasser. Nachdem der Motor dann einmal kurz lief, waren alle weiteren Versuche völlig unauffällig. Ebenso heute mit der Batterie die euer Meinung nach defekt sein sollte...]

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „MartinB82“ ()

    Das Eis vor Ansaugtrichter Problem früher 1,4er sollte deiner ja eigentlich nicht mehr haben. Wenn doch dann kam schlicht kein Öl an und die Ölpumpe hat gegen einen Eisklotz gesaugt.
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"