Motorumbau von 1.4 auf 2.0 ...

  • Fabia I

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Wenn die 1.8T mit der ME7 laufen, dann funktioniert auch die ME7 vom 2.0.

    Die WFS und die ESP-Frage kann ich dir daher mit "Ja das funktioniert" beantworten

    Ölstandssensor kann man verbauen, es gibt Öl-Wannen mit entsprechender Bohrung.
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Die Platzfrage ist genauso zu beantworten: 1.8T passt rein, also auch der 2.0 8V. Kritisch wegen der Innenraumluftansaugung ist aber tatsächlich das Ansauggeweih vom 2.0 8V.
    Hast du schonmal über den 2.0 20V ALT mit 195Nm @ 3300rpm und 130PS @ 5700rpm aus dem Passat 3BG (auch Euro4) nachgedacht?
    Da muss man zwar ein passendes Getriebe wegen der Eintragung finden oder zusammenstecken, aber prinzipiell hätte man mit dem Motor weniger Schwierigkeiten, da man eine kompaktere 1.8T Bigport Ansaugbrücke verwenden kann.
    Mein Ibiza FR Umbau-Thread <--- Reinschauen lohnt sich! :) ---> Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
    Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook

    Er hat den Motor ausm Fabia doch da..... (geschenkt)
    weil die alten Kisten eh nichts mehr wert sind....
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread

    Blackfrosch schrieb:

    Er hat den Motor ausm Fabia doch da..... (geschenkt)
    weil die alten Kisten eh nichts mehr wert sind....


    Genau das ist der Punkt. Objektiv gesehen ist der 130PS sicher eine Überlegung wert, ich möchte aber entweder den vorhandenen 2.0 einbauen oder den FSI drin lassen. Ich möchte auch nicht die Bremsen umbauen was bei 130PS wohl mindestens ratsam, vielleicht sogar notwendig ist.

    Es ist übrigens nicht nur am Ansaugkrümmer eng sondern auch am Drosselklappenstutzen, aber da kann man leichter was anpassen. Wie gesagt, es ist nicht so dass ich das unbedingt durchziehen will, aber wenn es mit wenig Aufwand möglich ist, why not.

    Ich werde mal abwarten welche Erfahrungen die weiteren 1.8T-Umbauer noch machen, auch in Bezug auf die Abgasanlage. Der Endschalldämpfer im A2 ist ja so eine merkwürdige Konstruktion bei der das Eingangs- und das Ausgangsrohr beide von der linken Seite in den Schalldämpfer laufen. Ich habe noch etwas Zeit, der Fabia hat noch ein Jahr TÜV, dann muss ich aber eine Entscheidung treffen.

    Übrigens, bei den A2-freunden bin ich als "Sepp" unterwegs.

    Vielen Dank für die Beiträge.

    Aluhans schrieb:

    Wie gesagt, es ist nicht so dass ich das unbedingt durchziehen will, aber wenn es mit wenig Aufwand möglich ist, why not.


    Über diesen Punkt solltest du dir nochmal genau gedanken machen. Ein Motorumbau ist nie wenig Aufwand. Das ist auch der Grund warum soviele darüber nur Reden und es nicht machen. Das geht auch nicht, wie von Selbst. Irgendwelche Probleme und Extrakosten treten zwangsweise auf. Einen Umbau dieser Größenordnung kann man wirklich nur empfehlen wenn man: a)dafür Brennt b)das Geld loswerden will c)das Auto noch lange behalten will und d)natürlich den Platz, die Zeit, die Nerven und die Fähigkeiten dazu hat.
    Ich habe schon einen Motorumbau hinter mir und kann dir bei soeiner geringen Leistungssteigerung nur davon abraten. Es ist einfach zuviel arbeit und das Ergebnis wird dich nicht lange zufrieden stellen.
    Wenn du es immernoch machen willst, zieh durch und viel Erfolg. :thumbup:

    Gruß
    Gruß joeyfabia
    Die Aufzählung a bis D finde ich gut. Allgemein gesprochen. Individuell sieht es bei mir etwas anders aus weil der Motor vorhanden ist und ich ihn kenne.Bin erst gestern wieder mit dem Fabia gefahren und ich habe das Gefühl das passt. Es wäre auch nicht mein erster Motorumbau.