"Unfall" mit Fahrerflucht!

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    "Unfall" mit Fahrerflucht!

    So, schon wieder hats mich erwischt!

    Ich park bei meinen Eltern immer gegenüber auf dem Gehweg von den Nachbarn (so breit das ein Auto parken kann und noch ein Kinderwagen vorbei kommt ohne das Auto zu berühren) sofern diese ihr Auto nicht da stehen haben. Die Straße ist stark befahren, auch von LKW´s da paar hundert Meter weiter ne große Firma ist.

    Heut hab ich da auch geparkt.
    Saß mit meiner Mutter im Wohnzimmer (großes Fenster mit Blick auf die Str & mein Fabs) auf einmal lässts ein Schlag. Passiert aber auch öfter da die Straße nicht die neuste ist und wenn ein riesen LKW da fährt rumpelts halt als mal. Dann sagt meine Mutter aus scheiß "Oh dein Auto" und lacht. Ich kuck raus, lach noch, mein Auto war aber verdeckt von einem riesen Roten LKW mit Hänger. Sehr unwahrscheinlich das der in mein Auto gefahren is, da er gerade auf der Straße stand und mein Auto so weit, das wie gesagt noch ein Kinderwagen nebendran vorbei passt.

    Ca. ne Std später wollt ich kurz einkaufen, lauf zu meim Auto und seh die ganzen Scherben vom Rücklicht.
    Rücklicht kaputt, überm Rücklicht voll de Delle, Seitenwand überm Kotflügel verkratzt, Macke in der linken hinteren Tür. Stoßstange war unversehrt. Hat mich dann gewundert, wär ein Auto reingefahren, wär die ja auch defekt. Ein Stück weiter von unserem Haus is eine Baustelle, die Bauarbeiter haben rote baustellenbusse und rote Bagger etc.

    Erstmal Polizei gerufen. Dann kam eine Nachbarin und sagt "ich war im Garten, dann ließ es ein Schlag, ich bin auf die Straße vor und hab ein großen roten LKW mit Hänger gesehen, dem seine Tür vom Hänger war offen und is da -rumgebaumelt- der war beladen bis an die Decke mit großen Kisten!" und dann bin ich ausgerastet. DAS war genau der LKW als meine Mutter noch den Witz gerissen hat, und genau dieser SCHLAG war das Geräusch wo die Tür auf mein Auto aufgeschlagen ist, deshalb auch keine Kratzer an der Stoßstange!
    Natürlich war die Nachbarin eine Oma, und der LKW fuhr gerade auf die Kreuzung in die Kurve rein, und sie konnte aus der Entfernung kein Kennzeichen erkennen und die Werbschrift auch nicht.

    Ja toll, jetzt war das um 11 Uhr + - 30 min , als ich einkaufen wollte war es 12:15 Uhr, bis Polizei da war 13:10 Uhr - der LKW kann überall sein un ich hab ein Schaden von geschätzten 2000 Euro - wenn nicht sogar mehr! :cursing: :cursing:

    Ich könnt echt heulen. Jetzt hab ich nichtmal ne Vollkasko (die wollt ich letzten Monat nach dem Fahrradunfall noch abschließen, und hab mir gedacht das mach ich Anfang Dezember, da hab ich eh ein Termin bei meinem Versicherungsfritz. Und Teilkasko zahlt das ja bestimmt nicht. Könnt mir in den Arsch beißen!


    Maaaaaaaaaaaaaaaaaan ;( ;( ;(

    Achso, falls zufällig noch wer n linkes Rücklicht wo rumliegen hat, bitte melden...
    Hab grad bei eBay geschaut, ab 300 aufwärts 8| 8| 8|

    Bilder kommen noch!

    Flex93 schrieb:

    Ersteinal, Tut mir das echt leid für dich :/

    Warum hast eigentl. immer du so ein Glück?

    Habe leider keine Rücklichter mehr für dich aber das mit den 300€ ist nen bissl viel oder? oO.

    ebay.de/itm/Ruckleuchte-Ruckli…m564532e38a#ht_2122wt_802

    Gruß Flex
    ja das hab ich mich auch gefragt... schon so viele Autos gehabt, fast nur "alte" und nie was passiert.. jetz hab ich den Fabs, bei dem ja noch die Finanzierun läuft (is ja nochmal ärgerlicher) und dann passiert mir nur so Zeugs..

    Ja ich weiss auch ned was ich in der Aufregung gesucht bzw eingegeben hab... :D
    auf jedenfall erst mal ne Anzeige gegen die Firma mit den roten LKW, fals der LKW definitiv der Firma zuzuordnen war. Alles andere kann man per Lack analyse und tralala ermitteln...


    edit: beleid auch von mir. trifft leider immer die falschen. Mein fabs muss zur Zeit auch leiden :thumbdown:
    Hatten ja leider kein Kennzeichen oder ne Aufschrift vom LKW...

    Die Nachbarin hatte ja gesagt der LKW war voll beladen mit riesen Kartons, meiner Mutter ist dann eingefallen das die Firma bei uns in der Straße (da hat sie mal gearbeitet) solche Kartons verlädt, da sind Autoteile scheinbar drin. Jedenfalls dacht ich mir dann, wenn die Tür von dem Hänger aufgegangen is, war die ja nicht richtig zu. Und wenn der ne weitere Strecke so gefahren wäre, hätt ihn (da bin ich mir ziemlich sicher) ja bestimmt schon jemand drauf aufmerksam gemacht. Also hat er vielleicht tatsächlich erst in der Firma dort geladen, und is mit unverschlossener Tür weggefahren.

    Also was macht die kleine Julia.. zu der Firma hin, nachgefragt wer die LKW belädt, zu dem Typi hin, die Situation erklärt, dann sgt der "Ja das kann nur einer von der Spedition *** gewesen sein, der war sogar um die Uhrzeit hier!" als ich dann aber gesagt hab, das es ein LKW MIT Hänger gewesen sei, sagt der "Ach nee, dann war der das nicht, der hat einen durchgehenden langen Auflieger gehabt!" na toll -.-

    dann kam allerdings ein anderer und meinte ich solls mal auf der anderen Seite der Firma versuchen, da wär noch ne Ab/Aufladestelle. Also dahin, und siehe da, zwischen 11 und 12 is so einer weggefahren, genau so beladen wie die Nachbarin es gesehen hat. Dank dem netten Herrn hab ich jetzt das Nummernschild und den Auftraggeber der Spedition und hab grad mit den netten Herren vom Polizeirevier telefoniert,

    drückt mir alle die Daumen das der das war und ich es bezahlt krieg!
    So, Pullerei hat grad angerufen, der von dem ich das Kennzeichen "ermittelt" hab, wars angeblich nicht.

    Teilkasko zahlt nicht. Und ich hab kein Geld mehr und so langsam vergeht mir die Lust an der scheiß Autofahrerei. Obwohl ich zu dem Zeitpunkt ja nicht gefahren bin. Trotzdem, der Fabs bringt mir absoulut KEIN Glück...
    Tja es bewahrheitet sich leider immer wieder... das Auto fängt leider mit Au an und hört mit o auf. :rolleyes:

    Viel machen, außer dich drüber ärgern, dass du nicht gleich raus zum Auto bist, kannst du hier aber wohl nicht mehr. Zum Ermitteln ist die Polizei da, da kannst du vll. beim Sachbearbeiter noch was erreichen, ein paar Anhaltspunkte wären ja doch da. Allerdings wird wegen der doch recht überschaubaren Unfallschwere da natürlich auch nicht volle Kapazität rein gehängt, was die Hoffnung schmälert.
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!
    Ja mache Beamten nehmen den Freund und Helfer sehr ernst... :huh:
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
    Anhand der Daten kann die Behörde schon mal ermitteln, da nützt auch nix, wenn er sag, er wäre nicht da gewesen... wahrheitsgemäße Aussage ist zu machen; und die Firma muß das auch angeben bei Befragung...letztendes kann nachgeprüft werden, wann welcher LKW wo war, mit Ladezeit etc... auf vielen Lieferpapieren stehen Zeitdaten schon drauf...

    Im übrigen sind deine Gänsefüßchen falsch, es war definitiv ein Unfall mit Fahrerflucht...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „FredT“ ()

    Wenns so heftig gekracht hat, muss es ja Lackspuren von deinem Auto an der Tür geben von dem Anhänger oder umgedreht. Mit rausreden ist da nix. Ansonsten kann man sich nur vorstellen das der Fahrer das gar nicht mitbekommen hat, dann bekommt er nicht einmal ne Schuld, aber dein Schaden bekommst ersetzt.

    Ansonsten das ganze an nen Anwalt übergeben, Verkehrsrechtschutz wirst ja haben.
    Gruß Schröder
    I would say GAME OVER --> more luck next time!!

    schroeder007 schrieb:

    Ansonsten kann man sich nur vorstellen das der Fahrer das gar nicht mitbekommen hat


    Was nicht unwahrscheinlich ist. mein onkel hats auch erst nach ein paar Metern bemerkt das er mit dem hintersten Unterfahrschutz seines Aufliegers bei nem 3 Wochen alten G6 in der B-Säule eingehakt hat (Totalschaden) :D

    Also ich würd mich auch nicht so einfach abspeisen lassen, es gibt klare Indizien das er das war, nun soll man dem mal nachgehen, und nicht nur mit nem Telefongespräch.
    Also Julia du hast das Glück echt gepachtet!
    Schon wieder so ne Schei.. und dann wieder keiner der den Mist bezahlen kann oder will! :cursing:
    Tut mir echt leid für den Kleinen... ;(

    Vielleicht kommt ja doch noch was bei der Ermittlung raus und es zahl die Spedition...
    Drück dir mal die Daumen und für die Zukunft auf jeden Fall eine riesen Tüte Glück mit dem Fabs und knitterfreie Fahrt!!!

    ----------------------------
    Spritmonitor.de

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Komm wir essen jetzt Opa. Satzzeichen können Leben retten!
    Ich habe dich Ungeheuer lieb. Groß- und Kleinschreibung kann Beziehungen retten!

    schroeder007 schrieb:

    Ansonsten das ganze an nen Anwalt übergeben, Verkehrsrechtschutz wirst ja haben.
    :S nein.. hab ich nicht :cursing: wäre auch im Dezember dazugekommen, wenn ich mich mit Versicherungsheini treff. Sau ärgerlich..

    Lackspuren hab ich übrigens genug an meim Auto, und zwar rote!


    Nachdem ich das Nummernschild des LKW´s an die Polizei weitergegeben hatte, klingelte 10 min später mein Handy, und sie sagten mir, der LKW wäre nicht rot gewesen, sondern blau. Es war einer mit Plane. UND er war NICHT beladen.

    Jetzt frag ich mich nur wieso der Heini von der Firma mir noch ausdrücklich auf den Zettel mit dem Nr-Schild schreibt "Roter LKW mit Hänger" ?(
    Bin dann nochmal persönlich aufs Revier gefahren weil ich wollt mich damit nicht abfinden. Hab ich dem nochmal erklärt, der Firmen-Heini hat mir ausdrücklich gesagt es war eine Ausnahme das der Beladen wurde, und der war rot!

    Was meint ihr, ich weiss ja den Namen der Firma, die die Spedition *keine ahnung* beauftragt hat. Soll ich einfch mal selber in der Firma anrufen und mein Problem schildern oder denkt ihr das die mich für verrückt halten oder die sich da vielleicht rausreden?


    Gab heute übrigens einen Pressebericht...
    1000 Euro Schaden steht da drin... dabei hab ich denen ausdrücklich gestern Abend noch erklärt was alles kaputt is und wieviel das kostet wenn ich´s in einer Karosseriemeisterwerkstatt machen lasse. :cursing:

    Pressebericht

    Hier ein Bild von meinem Fabs, allerdings siehts da aus (find ich) als wär nur das Rücklicht kaputt.
    Hab in der Aufregung aber auch keine gescheiten Bilder machen können, mir sind ja schon die Tränen gelaufen vor Wut ;(

    Von der Tür hab ich auch noch irgendwo ein Bild, finds aber iwie grad nicht.







    Auf den Bildern sieht das nicht mal so schlimm aus wie wenn man vorne dran steht..
    Was Dir irgendwer sagt oder gesagt hat, ist nicht relevant... die Polizei hat zu ermitteln, das ist ihre Aufgabe. Unfallflucht ist ein Straftatbestand, der von Amts wegen verfolgt wird. Vielleicht solltest du trotzdem noch Anzeige erstatten, wenn nicht schon geschehen...

    FredT schrieb:

    Was Dir irgendwer sagt oder gesagt hat, ist nicht relevant... die Polizei hat zu ermitteln, das ist ihre Aufgabe. Unfallflucht ist ein Straftatbestand, der von Amts wegen verfolgt wird. Vielleicht solltest du trotzdem noch Anzeige erstatten, wenn nicht schon geschehen...
    Die haben gesagt die schreiben´s in die Zeitung, wenn sich aber keiner meldet wirds an den Staatsanwalt gegeben und der entscheidet dann.

    Ich häng morgen Flyer in der Straße auf, irgendjemand muss doch auffallen, das da einer rumfährt mit offener Tür.
    Ist übrigens ne stark befahrene Kreuzung (B27), und die Straße in der es passiert ist gehts auch auf die Autobahn.
    Hallo und mein Beileid!

    FabiRS schrieb:

    Was meint ihr, ich weiss ja den Namen der Firma, die die Spedition *keine ahnung* beauftragt hat. Soll ich einfch mal selber in der Firma anrufen und mein Problem schildern oder denkt ihr das die mich für verrückt halten oder die sich da vielleicht rausreden?


    Ich Persönlich hätte es gemacht schon allein aus den Grund, das der Schaden reguliert wird und nicht auf eigenden Kosten!

    Und was die Polizei angeht, kann man sich nie 100 % auf die verlassen (ich schreibe aus eigener Erfahrung), wenn man selber da nicht hinterher ist kommt wahrscheinlich irgendwann ein Brief von der Staatsanwaltschaft mit dem Text "das Verfahren gegen Unbekannt wird eingestellt, falls es noch Hinweise geben sollte, teilen sie das uns bitte mit".

    Ich würde soviel wie möglich tuhn damit das aufgeklärt wird, man muss immer an die Eigenden Kosten denke z.B. Hochstufung der Versicherung.