Unfall mit "Fahrerflucht" - Täter bekannt

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Unfall mit "Fahrerflucht" - Täter bekannt

    Moin Jungs,

    ich hab mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen.

    Gestern als ich unschuldig meine Spaghetti mit Spinat gefuttert habe klingelt es an der Tür und der Nachbarsjunge versucht mir zu erklären das mir jemand in meinen gelieten Fabia gefahren ist.

    Ich natürlich direkt raus. Niemand zu sehen nur mein Auto am Straßenrand. ALs ich mir die Fahrertür angeschaut habe war dort ne gute Delle zu sehen. Der Nachbarsjunge der mich ausgeholt hatte meinte es war der und der Fahrer mit dem und dem Auto, der dann einfach weggefahren ist.

    Nun weiss ich wen er meint weil es ein Nachbar ist (einer den ich IMMER auslache weil es meiner Meinung nach der schlechteste Autofahrer der Welt ist). Hab dann die Polizei gerufen, die nach 50 Minuten Wartezeit in der Kälte auch gekommen sind. Nach Aufnahme meiner Personalien wurde eine Anzeige gegen Unbekannt ween Fahrerflucht erstellt. Nun soll ich Montag/Dienstag zum Verkehrskommisariat mit den Personalien vom Zeugen und im besten Fall Kennzeichen und Namen des (angeblichen) Flüchtigen- der ja im Haus nebenan wohnt.

    Meine Frage, macht es irgendwie SInn den Typen darauf anzusprechen? Also wegen der SChadensreglierung? Der Polizist meinte da es kein UNfall war sondern er weg gefahren ist, gibts ne ANzeige und das kann halt dauern bis das geklärt wird wegen Gericht und Anhörung blablabla ... Jetzt bin ich aber an einer schnellen Schadensregulierung (nicht auf meine Kosten) interessiert.

    Wie geh ich denn am besten vor? Aussergerichtliche Einigung? Vllt hat er es auch nicht bewusst gemacht und gibt mir wenn er es hört seine Versichungsdaten, bzw meldet es seiner Versicherung. Oder soll ich warten bis die Polizei sich meldet, was aber dauern kann, dann müsste ich den Schaden ja erstmal auf Selbstkosten regulieren oder?

    Gruß und Danke wenn ihr nen Tipp habt?

    ... Mein Fabia V/RS @ www.deka-designz.de ...

    Straf- und Zivilrechtliches sind zwei paar Schuhe, die grundsätzlich mal getrennt voneinander behandelt werden. Zeugenaussage hast du ja, auch wenns sie von einem Kind ist, wäre sie erst mal vom Verursacher zu widerlegen. Ich würde die Sache mal direkt der Versicherung melden, das kannst du als Geschädigter unter Angabe des Kennzeichens vom Nachbarn ja machen.

    Ob du Ihn drauf ansprichst oder nicht... ist wohl relativ egal, ein gewisses Druckmittel hast du ja mit der Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ja in der Hand. ;)
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!
    Für deine Zivilrechtlichenansprüche:
    Zentralruf der Versicherer anrufen, Kennzeichen, Ort, Datum, und Tatzeit nennen und du bekommst alle nötigen Versicherungsdaten des Verursachers und wenn du Werktags dort anrufst, dann verbinden die dich gleich zum Sachbearbeiter der gegnerischen Versicherung mit der du alles weitere besprechen kannst. Die nehmen den Unfall auf und du bekommst eine Schadensnummer. Warum wissen so wenige darüber Bescheid?

    Tel. 0180 - 25026

    Soviel Service von mir macht dann einen Kasten Bier. :D

    Für die Strafrechtlich Konsequenzen würde ich auf jeden Fall bei der Anzeige bleiben, so ersparst du deinen Mitmenschen vielleicht mal die Bekanntschaft mit diesem Fahrer oder einer seiner Unfallfluchten. Die Leute brauchen einfach einen Denkzettel, wenn sie nicht wissen, wie man sich in so einem Fall zu verhalten hat.
    Hey erstmal dickes Dankeschön, diesen Zentralruf der Versicherr kannte ich bis dato auch garnicht. Das Kennzeichen habe ich mir grade notiert, alle anderen Daten habe ich. Kurz nachdem ich mir das Kennzeichen aufgeschreiben habe und auf dem Weg zu meiner Haustür war ist er mir eintgegen gekommen, Nichts gesagt, nicht gefragt ob ich was am Auto habe, aber dieser Blick der dann nach rechts unten Richtugn Bordstein ging sah für mich aus wie "Hoffentlich weiss er nicht das ich es war".

    Naja werd mir Heute Abend nochmal die Telefonnummer von dem Zeugen hollen und evtl die Erlaubniss der Eltern ihn als Zeugen zu melden, ich weiss nicht wie das bei Minderjährigen sonst so ist. Aber sicher ist sicher.

    Und ich überleg immernoch ob ich heut Abend nochmal bei dem Typen klingeln soll.

    Auf jeden Fall bleib ich bei der Anzeige und das mit dem Zentralruf werd ich Mo/Di auch mal in Angriff nehmen.


    Ah und den Kasten Bier schick ich per Post ;)

    ... Mein Fabia V/RS @ www.deka-designz.de ...

    Klar solltest du den angeblichen Verursacher mit diesem Problem konfrontieren. Achte genau auf seine erste Reaktion und möglicherweise sind die dazu passenden Unfallspuren an seinem Kfz noch vorhanden, was die Sachlage enorm vereinfachen würde. Viel Erfolg.

    deka-online schrieb:

    Auf jeden Fall bleib ich bei der Anzeige und das mit dem Zentralruf werd ich Mo/Di auch mal in Angriff nehmen.
    (Berechtigter) Denkzettel hin oder her, ich würde hier Gnade vor Recht ergehen lassen. Vielleicht bist du irgendwann auch mal ganz froh, dass dich dein Nachbar nicht gleich angezeigt hast...
    Sonnenschutz "Sonniboy", Mittelarmlehne (Kamei), Tempomat, Gepäckraumwanne, DPF (für grüne Plakette...), OBD-Scanner, RS-Pedalkappen, Aerowischer, blaue Spiegelgäser, W8-Lampe, Doppel-DIN Sony, selbstabblendender Innenspiegel, LED Fußraumbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung & zusätzl. Kofferraumbeleuchtung, Türen gedämmt und abgedichtet, Eton-Frontsystem, LED-Tagfahr-/Nebelscheinwerfer, Endstufe, großer rechter Außenspiegel, Stossleisten in Wagenfarbe.
    Noe, ganz im Ernst. Facherflucht verstoesst gegen die Grundprinzipien des Autofahrens. Das wird nicht umsonst so hart bestraft.

    Ausserdem ist der Kaes strafrechtlich gegessen, wenn einmal die Schuld erwiesen ist, oder nicht?
    Schön war's.
    Gezahlt werden soll der Schaden ja auch. Dein Nachbar kann sich immer noch damit rausreden, es nicht gemerkt zu haben. Ich würde auf ihn zugehen, darauf bestehen, dass der Schaden seinerseits beglichen wird, deutlich machen, dass das so nicht geht und es das nächste Mal ne Anzeige gibt und dass du ihm hier verdammt weit entgegenkommst.
    Wie gesagt, vielleicht ist dein Nachbar dir gegenüber etwas nachsichtiger, wenn du das nächste Mal eine Party o.Ä. in deiner Wohnung veranstaltest.

    Ich (und mein Fabia) sind auch Opfer von Fahrerflucht (kleiner Schaden, aber natürlich OHNE Ermittlungsergebnis...). Ich kann durchaus nachvollziehen, wie man da in Rage ist.
    Sonnenschutz "Sonniboy", Mittelarmlehne (Kamei), Tempomat, Gepäckraumwanne, DPF (für grüne Plakette...), OBD-Scanner, RS-Pedalkappen, Aerowischer, blaue Spiegelgäser, W8-Lampe, Doppel-DIN Sony, selbstabblendender Innenspiegel, LED Fußraumbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung & zusätzl. Kofferraumbeleuchtung, Türen gedämmt und abgedichtet, Eton-Frontsystem, LED-Tagfahr-/Nebelscheinwerfer, Endstufe, großer rechter Außenspiegel, Stossleisten in Wagenfarbe.
    Hatte mir den Wagen gestern Abend mal angescahut und nichts gesehen, aber wie gesagt war abend, werd heute nochmal schauen ob ich was sehe und ihn ansprechen.

    Wenn es keinen Erfolg bringt werde ich es über den Zentralruf der Versicherer probieren.

    ... Mein Fabia V/RS @ www.deka-designz.de ...

    So kurzes Update.

    Hab mir Gestern die Karre von ihm nochmal angeschaut und er hat hinten auch nen kleinen Schaden.

    Und da sein Auto vor der Tür stand dacht ich mir ich besuch ihn gleich. Najahab ihn darauf hingewiesen das er mir reingefahren ist und es Zeugen gab.

    Seine Aussage "Ja ich wusste es, es hat ja bang gemacht, aber ichhab nichts gesehen dann bin ich weiter"

    Was ist das denn, der hats gemerkt aber angeblich nicht die Delle in der Tür gesehen? Naja hab mir von ihm dann seine Daten geben lassen und Heute von seiner Versicherung eine Schadensnummer bekommen, damit der Fall abgewickelt werden kann. Nach der Aussage mit "ich habs gemerkt" lass ich denk ich die Anzeige bestehen.

    ... Mein Fabia V/RS @ www.deka-designz.de ...

    deka-online schrieb:

    Seine Aussage "Ja ich wusste es, es hat ja bang gemacht, aber ichhab nichts gesehen dann bin ich weiter"

    Da würde ich die Anzeige aber auch weiter laufen lassen und das dann auch zu Protokoll bringen.
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!
    Bei jemanden der so dreist ist würde ich auch keinen Rückzieher mehr machen. Hat er denn zu erkennen gegeben, dass er sich bei dir als Verursacher melden wollte?
    Sonnenschutz "Sonniboy", Mittelarmlehne (Kamei), Tempomat, Gepäckraumwanne, DPF (für grüne Plakette...), OBD-Scanner, RS-Pedalkappen, Aerowischer, blaue Spiegelgäser, W8-Lampe, Doppel-DIN Sony, selbstabblendender Innenspiegel, LED Fußraumbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung & zusätzl. Kofferraumbeleuchtung, Türen gedämmt und abgedichtet, Eton-Frontsystem, LED-Tagfahr-/Nebelscheinwerfer, Endstufe, großer rechter Außenspiegel, Stossleisten in Wagenfarbe.
    Ne hatte er auf keinen Fall, ich bin ihm ja am Tag danach entgegen gekommen um ihm die Möglichkeit zu geben was zu sagen oder zumindest zu fragen ob ich was am auto hab aber er hatte nur schnell den Blick richtung Boden gezogen. Ich denke wenn ich ihn nicht nagesprochen hätte und der Zeuge nicht wär würde er n iemals was sagen

    ... Mein Fabia V/RS @ www.deka-designz.de ...

    Darfst dem Zeugen nach der Abwicklung aber auch gern eine Belohnung zukommen lassen.
    Das fördert, dass er es das nächste mal wieder so macht.
    gruß
    Martin
    (der immer noch sein Geld vor Gericht einklagt)