Schlackerndes (vibrierendes) Lenkrad ab 100km/h

    • Fabia I

    Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

      Schlackerndes (vibrierendes) Lenkrad ab 100km/h

      Grüßt euch,

      ich suche beim Fabia nun schon länger die Ursache für folgendes Problem. :/ :pinch:

      Das Lenkrad schlackert/wackelt ab 100km/h. Damit meine ich dass es sich um seine Drehachse ca. 2-3mm in jede Richtung hin und her wackelt. Die Vibrationen merkt man schon eher, aber wirklich schlimm wird es erst ab 100-120. Danach nimmt der Effekt schon wieder ab.
      Mit WR ist es hauptsächlich im Schubbetrieb und geringer Teillast aufgetreten. Ein treten der Kupplung hat allerdings nichts gebracht.
      Mit den SR hat es sich jetzt umgekehrt und tritt verstärkt bei größerer Teillast und Volllast auf. (z.B. im 6. bei 120km/h die Kassler Berge hoch)

      Bisher neu sind:
      Dämpfer incl. Domlager, Koppelstangen, Stabibuchsen, hintere Querlenkerlager (org. Skoda), Drehmomentstütze (Superpro), Traggelenke, Bremsscheiben

      Zusätzlich ist mir heute im Stadtverkehr noch folgendes aufgefallen:
      Beim Links-Rechts-Lenken (Bsp. einem Fahrradfahrer ausweichen) spürt man wie die Lenkung relativ straff geht und nochmal ein Pendler im Lenkrad kommt. Also nach links lenken, und es kommt nochmal ein leichter Schlag/Pendler nach rechts. Nicht so dass es einem das Lenkrad aus der Hand reißt, aber so dass man den Widerstand im Lenkrad spürt.

      Meine Vermutungen liegen derzeit bei:
      Unwucht der Reifen
      Ausgeschlagene Motor/Getriebelager
      Ausgeschlagenes Querlenkerlager vorn (dort war über 2000km die Schraube locker und der ganze Querlenker hatte Spiel - Schraube nun wieder fest)
      Spurstangen (hab ich eigentlich geprüft, sind bombenfest und haben soweit kein Spiel)


      Habt ihr einen Tipp für mich nach was ich zuerst gucken sollte, was am wahrscheinlichsten ist, oder ob ich noch etwas in Betracht ziehen sollte?
      Alltagsfahrzeug: Fabia Combi TDI mit Softwareoptimierung von sg-motormanagement.de
      genanntes Fehlerbild hatte ich mitn nem platten Radlager vorne links.. allerdings mit deutlich vernehmbaren Wummern. ?(
      “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996
      Wummern hab ich keins. Da ich auch am roten RS schon mal n defektes Radlager hatte weiß ich auch wie sich das anhört, das is es eher nicht.

      Sonst noch jemand Ideen oder Anregungen?
      Ich frag mich vor allem ob so ein Effekt durch Defekte Motorlager auftreten kann? ?(
      Alltagsfahrzeug: Fabia Combi TDI mit Softwareoptimierung von sg-motormanagement.de
      Dann müsste der Defekt auch drehzahl- und nicht nur geschwindigkeitsabhängig sein, oder?


      Habe ab Tempo 120 auch ein Vibrieren. Ein Radlager vo. macht beim Drehen des Rads auf der Hebebühne mahlende Geräusche und wird am Samstag getauscht. Dazu werde ich die Reifen neu wuchten. Mal sehen, ob das was bringt.
      Sonnenschutz "Sonniboy", Mittelarmlehne (Kamei), Tempomat, Gepäckraumwanne, DPF (für grüne Plakette...), OBD-Scanner, RS-Pedalkappen, Aerowischer, blaue Spiegelgäser, W8-Lampe, Doppel-DIN Sony, selbstabblendender Innenspiegel, LED Fußraumbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung & zusätzl. Kofferraumbeleuchtung, Türen gedämmt und abgedichtet, Eton-Frontsystem, LED-Tagfahr-/Nebelscheinwerfer, Endstufe, großer rechter Außenspiegel, Stossleisten in Wagenfarbe.
      Hast mal geschaut ob du Spiel im Lenkgetriebe hast?? Ich hab nach dem Problem im Kombi ewig gesucht. Mit tausch von sämtlichen Lagern, etc. Hatte jetzt gemerkt das ich das Lenkrad fast 5cm von der Mittelstellung aus drehen kann, bis überhaupt ein kleiner Druckpunkt zu spüren ist. Bei 200 wirste damit Wahnsinning!


      ​Meine Vermutungen liegen derzeit bei:
      Unwucht der Reifen
      Ausgeschlagene Motor/Getriebelager
      Ausgeschlagenes Querlenkerlager vorn (dort war über 2000km die Schraube locker und der ganze Querlenker hatte Spiel - Schraube nun wieder fest)S
      purstangen (hab ich eigentlich geprüft, sind bombenfest und haben soweit kein Spiel)


      Von VA nach HA dann wirst es wissen.
      Würde sich auch noch in anderen Fahrzuständen bemerkbar machen
      Könnte sein, sollte dann aber auch beim Beschleunigen und Bremsen fühlbar sein
      Axialgelenke auch geprüft oder nur den Spurstangenkopf
      Gruß Schröder
      I would say GAME OVER --> more luck next time!!
      Ist verstärkt beim Beschleunigen zu spüren. Beim stärkeren Bremsen in diesem km/h-Bereich auch..

      Axialgelenke und Lenkgetriebe:
      Hab ich nicht geprüft, kannst du mir ein paar Hinweise geben wie man das am Besten anstellt?

      Ansonsten danke schon mal für die Antworten @schroeder007


      Alltagsfahrzeug: Fabia Combi TDI mit Softwareoptimierung von sg-motormanagement.de
      Axialgelenk prüft sich ähnlich wie das Radlager nur das die halt in Lenkrichtung am Rad wackelst.

      Lenkgetriebe: Fenster auf, neben es Auto stellen und mit schnellen Bewegungen anfangen und dann immer langsamer werden, der Weg sollte minimal sein von links nach rechts bis sich die Räder bewegen. Video dient nur zur Veranschaulichung ;)
      Gruß Schröder
      I would say GAME OVER --> more luck next time!!
      Nachdem nun vorne Radlager (und Antriebswellensimmerringe + Flansche) ersetzt und die Reifen gewuchtet wurden, liegt das Auto wieder zappelfrei auf der Straße!
      Sonnenschutz "Sonniboy", Mittelarmlehne (Kamei), Tempomat, Gepäckraumwanne, DPF (für grüne Plakette...), OBD-Scanner, RS-Pedalkappen, Aerowischer, blaue Spiegelgäser, W8-Lampe, Doppel-DIN Sony, selbstabblendender Innenspiegel, LED Fußraumbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung & zusätzl. Kofferraumbeleuchtung, Türen gedämmt und abgedichtet, Eton-Frontsystem, LED-Tagfahr-/Nebelscheinwerfer, Endstufe, großer rechter Außenspiegel, Stossleisten in Wagenfarbe.
      - Räder wurden gewuchtet --> Besserung, aber Schlackern ist immer noch nicht vollständig weg
      - Lenkspiel überprüft --> Bin leider kein Experte, aber nach obiger Anleitung ist von mir kein Lenkspiel wahrnehmbar

      Dieses Problem:
      ​Zusätzlich ist mir heute im Stadtverkehr noch folgendes aufgefallen:Beim Links-Rechts-Lenken (Bsp. einem Fahrradfahrer ausweichen) spürt man wie die Lenkung relativ straff geht und nochmal ein Pendler im Lenkrad kommt. Also nach links lenken, und es kommt nochmal ein leichter Schlag/Pendler nach rechts. Nicht so dass es einem das Lenkrad aus der Hand reißt, aber so dass man den Widerstand im Lenkrad spürt.


      --> Ich hab den Eindruck das wird zur Zeit immer stärker/schlimmer. Das ist auch mit am nervigsten. Jetzt ist sogar schon beim Ausparken auf dem Parkplatz aufgetreten.
      Es fühlt sich an, als würde sich die irgendwas verspannen an der VA, und sich über diesen Gegenpendler die Verspannung wieder lösen. Zum Wahnsinnig werden.

      So richtig weiter weiß ich grad nicht, als nächstes würde ich wahrscheinlich den Querlenker tauschen und damit das vordere Lager ersetzen. Habt ihr noch Ideen oder Hinweise?
      Alltagsfahrzeug: Fabia Combi TDI mit Softwareoptimierung von sg-motormanagement.de
      Also wenn ich mir deinen letzten Beitrag so durch lese, hört es sich so an, als würden beim lenken die Axiallager nich richtig mit drehen und die Feder dadurch unter enorme Spannung stehen. Wenn du, wie erwähnt, bisschen mit den Pedal spielst, setzt du anschließend vielleicht soviel Energie auf das Lager frei, und die Feder kann wieder entspannen. Ist nur ne Vermutung, vielleicht mal checken.
      Das mit dem Lenkspiel ist so ne Sache beim Fabia das zu Prüfen, ich hab auch am Sonntag nochmal schnell das Lenkgetriebe getauscht und siehe da das Problem war weg.

      Gebrochene Feder etc hast keine oder? Hatte ich bei einem Passat neulich.
      Gruß Schröder
      I would say GAME OVER --> more luck next time!!
      Axiallager: nein! Das hatte ich beim Roten schon mal, da hört beim Rangieren dann wie die Feder weiterspringt. das ist es nicht.
      Gebrochene Feder: Nein, B12 ist ja neu.
      Lenkgetriebe: Ja das vermute ich auch immer mehr.

      Was mir heut noch auf der BAB aufgefallen ist:
      Links lenken, schlagartig loslassen --> Lenkrad wieder in Mittelstellung
      Rechts lenken, schlagartig loslassen --> Lenkrad geht nur bis kurz vor Mittelstellung (Also wie 5 nach 12)
      Weiteres Indiz für das Lenkgetriebe?
      Alltagsfahrzeug: Fabia Combi TDI mit Softwareoptimierung von sg-motormanagement.de