Angepinnt 2.0TDI der Serie EA189 (2. Generation CR TDI ab 2009) - "Abgaswerte manipuliert, Schummelsoftware"...

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Willkommene Gelegenheit sag ich da mal. Da braucht man nur den Taschenrechner zücken um auszurechnen, wieviel mehr jetzt die Stammbesetzung arbeiten darf. Da werden die Herren mit älteren VW Verträgen am Ende noch direkt ins Schwitzen kommen... ;) *Sarkasmus OFF*
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!
    Frontal 21 hat wieder einen interessanten Beitrag im TV über Euro6: Thema: Dreckschleuder Diesel - ZDF.de

    Fazit: Lkw verbrauchen etwa 5-7% Adblue und sind deutlich sauberer als Pkw die nur im NEFZ Zyklus entsprechend viel einspritzen, sonst nur ~1%. Dies beweist ein "Hacker" im Beitrag.

    Auch die Grafiken unten im Beitrag (zum Aufklappen) sind sehr interessant.
    "Hacker" Felix Domke hat auch auf dem CCC (Chaos Computer Club) - Kongress seine Untersuchungen vorgestellt. Wenn man da etwas bewandert ist, ist das recht interessant, auch wie ein bisschen "hintenrum" das ganze umgesetzt ist. Eine einfache Schleife mit if-Abfrage (zur Geschwindigkeitsabhängigen Erkennung des NEFZ) wie ich Anfangs vermutet habe ist jedenfalls es nicht.

    C3TV -
    The exhaust emissions scandal („Dieselgate“)
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996
    Dank des Beitrags "45min" Der VW-Krimi | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A-Z - 45 Min - Video-Podcast gestern, kann ich mir nun endlich erklären was in meinem CR 1. Generation passiert.

    Ich schrieb ja schon mehrfach, dass mein Motor (CEGA) im Sommer ruckelt und nagelt und mehr AGR m.E. nicht möglich sei.

    So wie ich es verstanden habe, wurde der NEFZ-NOx Zyklus bei den ersten Motoren (wo meiner zugehört) noch umgesetzt, zumindest ab ~18°C Starttemperatur. Das erklärt auch warum meiner immer im Sommer ab 18°C Starttempertur ruckelt und nagelig läuft.
    Die Abschaltbedingungen habe ich ja schon vor langer Zeit rausgefunden, auch dass es mit dem NEFZ zusammenhängt.
    Zur Erinnerung: Ab ~18°C Starttemperatur schaltet sich ab 45°C Kühlmittel die 2. Voreinspritzung ab, dadurch kommt es bei niedriger Drehzahl und Last (z.B. 60km/h im 6. Gang bei 1200U/min zu Verbrennungsaussetzern = Ruckeln) dazu nagelt der Motor.
    Die 2. VE kommt wieder wenn man für 1 Sekunde Vollgas gibt, den Motor neustartet oder sich die Kühlmitteltemperatur eingependelt hat (84...85..86...87...86°C <- jetzt). Im Leerlauf ist sie immer da.


    Den von Domke & Co. herausgefundenen, versteckten s.g. Akustikmodus habe ich schon vor Jahren mit meinem Tuner zusammen entdeckt d.h. ich habe ihm die Randbedingungen gesagt und er hat nach kurzer Suche den Akustikmodus benannt Wortwörlich. Diesen wollte ich dauerhaft aktiviert haben :whistling: , war wohl zu kompliziert, hat er nicht hin bekommen.

    Der Akustikmodus heißt einfach nur dass die 2. VE aktiv ist, der Motor läuft damit seidenweich und ruckelt nicht.

    Scheinbar ist der NOx Ausstoß mit der 2. VE deutlich höher.

    Bei der 2. Generation von CR Motoren wurde dieser Modus laut Beitrag noch besser versteckt, so dass er nur aktiv ist wenn das Lenkrad gerade bleibt.
    Ich habe allerdings auch keine Beschwerden mehr vernommen von den CR Motoren 2. Generation von wegen Ruckeln.

    Im Beitrag wird erwähnt, dass bei den ersten Motoren der DPF schneller zugesetzt wird, ich vermute es soll heißen dass die AGR Strecke schneller verschlammt.
    Der Warmlaufzyklus im Sommer mit der fehlenden VE dürfte nicht allzuviel Ruß produzieren so dass es ins Gewicht fällt.

    Somit heißt das für mich, dass nach dem SW-Update der Akustikmodus ganz weg fällt und mein Motor dann entweder dauerhaft ruckelt/nagelt ab 18°C (ohne Abschaltbedinungen) oder sogar dauerhaft (ohne Thermofenster zum Bauteilschutz).
    :sleeping:

    An der AGR-Rate wird vermutlich nicht gedreht, denn die steht schon auf Maximum und ändert sich nicht mit der fehlenden VE.

    Bin gespannt auf das Update.

    Applikation des Todes - powered by Volkswagen

    Nach VW-Skandal: Passat 2.0 TDI besteht Test - autozeitung.de

    Hier der nächste Versuch.
    Für eilige:
    - Leistung gleich oder besser
    - Stickoxide in Realfahrt 22% weniger
    - Verbrauch 0,5l besser

    Alles richtig gemacht, wenn sie mit Einsatz des AGRs nicht übertrieben haben...

    Für die Leute die sich wundern wie das geht:
    Der Test in der Zeitung heißt nicht dass die Einsparung immer eintrifft. Fahrprofile und Fahren gibt es unendlich viele.

    Man erfüllt wegen 22% weniger NOx nicht das Gesetz, sondern weil die Umschaltvorichtung jetzt 100% konform ist. Die Erkennung des NEFZ ist nicht verboten.

    Im Realbetrieb ist der NOx Ausstoß trotz Update weit weit über der mg/km die die EU5 fordert.

    Kommentar:
    Kein OEM appliziert "fertig". Der Abgaszyklus muss passen, und die Fahrbarkeit. Man optimiert nie ewig alle Lastpunkte bis ins letzte. Das hat man jetzt gemacht. Weil VW wusste das auf der Straße gemessen wird. Gute Leute hat man bei VW. Aber auch nen dicken Rotstift.
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Wie bitte soll 11-22% weniger NOx bei gleichzetig (in diesem Falle wurde ja mehrfach auf der Straße der Prüfzyklus abgefahren) 0,5-0,7l weniger Verbrauch gehen ?
    Das wiederspricht :wacko:

    Man erfüllt wegen 22% weniger NOx nicht das Gesetz, sondern weil die Umschaltvorichtung jetzt 100% konform ist. Die Erkennung des NEFZ ist nicht verboten.

    Bei meinem CR 1. Generation gibt es keine Prüfstandserkennung, der Akustikmodus wird immer ab ~18°C Starttemperatur abgeschaltet bis die Fuhre warm ist oder man kurz Vollgas gegeben hat.
    Wozu brauche ich dann ein Update ?

    Die Prüfstanderkennung kam erst bei CR 2. Gen.

    agneva schrieb:

    Wie bitte soll 11-22% weniger NOx bei gleichzetig (in diesem Falle wurde ja mehrfach auf der Straße der Prüfzyklus abgefahren) 0,5-0,7l weniger Verbrauch gehen ?
    Das wiederspricht

    Tut es das? Löse dich mal von der Annahme, dass jeder Motor vom OEM bis ins letzte optimiert wird. Optimiert wird für die Papierdaten, Realbetrieb nicht. Da hat VW halt nachgelegt. Das ganze ist ein mehrdimensionales Optimierungsproblem, für das es keine eindeutige Lösung gibt.
    Hier mal einige Parameter:
    Raildruck, Ladedruck, AGR-Rate, Zeitpunkt/Dauer Piloteinspritzung, Abstand zu 2. Piloteinspritzung, Haupteinspritzung(Zeitpunkt, Dauer) usw.

    agneva schrieb:

    Bei meinem CR 1. Generation gibt es keine Prüfstandserkennung, der Akustikmodus wird immer ab ~18°C Starttemperatur abgeschaltet bis die Fuhre warm ist oder man kurz Vollgas gegeben hat.
    Wozu brauche ich dann ein Update ?

    Die Prüfstanderkennung kam erst bei CR 2. Gen.

    Quelle? Ich kann dir dazu nicht mehr sagen - Aber vermutlich liegt der Beschiss dann woanders... Wenn du dir da so sicher bist...
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Raildruck, Ladedruck, AGR-Rate, Zeitpunkt/Dauer Piloteinspritzung, Abstand zu 2. Piloteinspritzung, Haupteinspritzung(Zeitpunkt, Dauer

    wenn ich den Updatetermin habe, werde ich die Daten alle noch mal loggen. Insbesondere den Unterschied zwischen NEFZ Modus (nur eine Voreinspritzung, ruckelt + nagelt) und dem Akustikmodus (zwei Voreinspritzungen, läuft seidenweich).
    Allerdings darf es dazu in meiner Garage nicht unter 18°C werden :rolleyes:
    Und natürlich nach dem Update alles noch mal.


    Quelle? Ich kann dir dazu nicht mehr sagen - Aber vermutlich liegt der Beschiss dann woanders... Wenn du dir da so sicher bist...

    Mit Eberls Programmierer hatte ich 2013 schon den Akustikmodus entdeckt.
    Dazu dann die Reportage siehe meinen Beitrag vom 26.4.2016 wo Domke den Akustikmodus (auch) gefunden hat. Dort wurde auch berichtet dass bei CR 1. Generation der NEFZ immer aktiv ist und bei CR 2. Generation nur auf dem Prüfstand.
    Vermutlich weil es zu viele Kundenbeschwerden gab wegen geruckel im Sommer.

    agneva schrieb:

    Insbesondere den Unterschied zwischen NEFZ Modus (nur eine Voreinspritzung, ruckelt + nagelt) und dem Akustikmodus (zwei Voreinspritzungen, läuft seidenweich).
    Allerdings darf es dazu in meiner Garage nicht unter 18°C werden
    Und natürlich nach dem Update alles noch mal.

    Beschreibe mal bitte, was du alles weißt:
    Wie kannst du den NEFZ-Modus abbrechen? Wann tritt er ein? Was passiert wenn du ihn einfach lange im Stand laufen lässt? Unser 2.0TDI 2. Generation
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Eintritt ab 18°C Starttemperatur (Kühlmittel vermutlich), also nur in den Sommermonaten, und dann ab genau 45°C Kühlmitteltemperatur wird die VE2 deaktiviert.

    Abschalten: Vollgas kurz halten oder Motor aus und wieder an schalten oder warten bis sich die Kühlmitteltemperatur eingependelt hat (in meinem Fall steigt sie bis 87°C an, dann fällt sie wieder 1°C zurück auf 86°C und genau dann wird VE2 wieder aktiviert).

    Wenn der NEFZ Modus aktiviert ist kommt es zu Aussetzern im unteren Drehzahlbereich ~1200-1300upm / z.B. 60km/h im 6. Gang konstant => ruckelt nervig.

    Bin mir nicht sicher, aber ich meine der Lambdawert wäre im NEFZ Modus auch noch niedriger, also mehr AGR. Das muss ich noch mal loggen.


    Im Octavia Forum gibt es dafür sogar ein eigenes Thema: Tempomat ruckelt/stottert bei gut 50 - [1Z] - Probleme, Fehler, Defekte - OCTAVIA-RS.COM (2011 war ich dort noch auf dem Holzweg :D ).
    Ist mein Vater der erste, oder haben alle eine Maulsperre bekommen? :D

    Also, am 25.08. hat mein Vater für seinen Octavia 2 2.0 TDI 110ps (CFHF) das Update bekommen. Inkl. Ersatzwagen (weil er das so wollte), Eintrag ins Serviceheft und einen Schrieb, dass die Rückrufaktion durchgeführt wurde.

    Lt. VCDS hat sich die Revision natürlich geändert, über mehr Änderungen kann @Blackfrosch evtl. was sagen.
    Dateien
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996
    Laut seiner Aussage ein wenig "elastischer", untenrum weniger ruckeln und dreht etwas sauberer hoch. Bei Leistung und Verbrauch kein Unterschied zu vorher feststellbar.
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996
    Na wenn er die erhöhten AGR Raten und mehr Raildruck schon als Fortschritt wahrnimmt, bin ich aufs Feedback der Froschware gespannt :)
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Bei unserem Touran läuft im Oktober die Garantie ab... Dann könnten wir uns nach dem Update auch mal mit der Froschware befassen ;) bisher habe ich aber noch nichts von VW gehört...


    MfG
    abzugeben: Faceliftrückleuchten Fabia 1; Kühlergrill Fabia 1

    -----------------------------------------------------------

    Fabia 6Y RS mit 160 PS / 360 Nm und ein paar optischen Verfeinerungen :thumbsup:
    Gibt es Jemanden der Jemanden kennt der Jemanden kennt der einen Golf GTD mit CBBB Motor fährt ?
    ==> Hat der auch immer noch keine Update ? ?

    P.S. CEGA und CBBB sind baugleich bis auf das Ausgleichswellenmodul, daher mein Interesse.
    Der CBBB hat ein Ausgleichswellenmodul, der CEGA nicht. Der CBBB sollte theoretisch ruhiger/vibrationsärmer laufen.
    Ob die Kennfelder alle 100% gleich sind weiß ich nicht von wegen Spritzigkeit.. weiß vielleicht Frosch.

    CBBB: Superb / Golf GTD / A3 / Passat
    CEGA: Octavia RS, Yeti / Seat Leon, Altea