1.9 TDI - Tuning - sehr hohe Ladelufttemperatur: 80°C! Vergleichswerte?

  • Fabia I

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    @mrbabble leider nicht :D

    heute Nacht bei 6°C Außentemperatur mal in den Genuss gekommen die Temperatur zu messen bei Volllast im 5. Gang bei knapp 200 km/h:
    Sagenhafte 65°C :rolleyes: Ich bin echt insgesamt etwas enttäuscht - sowas hab ich noch nie erlebt. Verstehe nicht wie man so eine Fehlkonstruktion da hin zaubern kann. Beim 1.8T hatte ich max. im Hochsommer bei 30°C mal 55-60°C mit Serien LLK. Ist schon wirklich frech.
    Zudem rostet der Fabia auch ganz schön, jetzt fliegen nämlich langsam die schlecht lackierten Teile auf und der Rost kommt zum Vorschein.

    Über den Verbrauch kann ich mich aber absolut nicht beschweren!
    Einen Diesel kannst du schlecht mit einem Benziner vergleichen, schon gar nicht einen 1.8T Octavia mit einem Skoda Fabia 1.9 TDI.

    Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, dann hatte der Fabia 1 (6Y) RS, 1.9 TDI mit MKB ASZ - mit serienmäßigen 131 PS meiner Exfreundin im Hochsommer 2008 noch ganz andere Werte erreicht. Da lag die LLT im Spitzenwert bei 118°C - wie gesagt im Hochsommer und das ganze im Serientrim. Deshalb ist die Optimierung der Anströmung (sei es mittels Einschneiden der Blenden oder aber Entfernung der NSW selbst bei Serienfahrzeugen immer eine Überlegung wert). Glaube Ulf hatte da mal einen guten Aritkel für den Polo, kann im Zweifelsfall mal jemand verlinken.

    Blackfrosch und Co haben ja schon gezeigt, dass der LLK aus der Sammelbestellung was die Absenkung der LLT angeht sein Geld wert ist. Die Werte die da erzielt wurden, waren jedenfalls was die thermische Entlastung des Motors angeht schon sehr gut.
    will hier keiner was zu den 1,8bar LD sagen? Serie sind 1,35. "Normales" Chiptuning geht auf ca. 1,5. Aber 1,8 find ich schon arg hoch.
    Hat da keiner Angst da bald was Platzt?
    Sprit ist ja so teuer geworden - ich stelle jetzt nachts den Motor ab!
    Nein, weil der Upgrade-Lader der verbaut WAR (bei 1,8bar) schon lange nicht mehr im Auto ist. Mit Serienlader werden jetzt ca 1,5bar gefahren, wie du es sagst :P
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Und die Story "Wie repariere ich ein Auto kaputt" führt sich fort:
    Nachdem nun einige Lackmängel zum Vorschein gekommen sind und sich der Rost wieder fortbildet, wo eig. vor dem Empfang des KFZ frisch lackiert wurde (was habe ich eigentlich anderes erwartet), lief die Möhre nun nur noch auf 3 Zylindern - sporadisch. Wenn der Motor kalt war ging es, kurz vor 90°C dann jedes Mal das Gefühl, man würde auf einer Rüttelplatte sitzen sobald mal das Gaspedal betätigt und eingespritzt werden soll.

    Fehler: P1668 elektrischer Fehler Pumpe Düse Zylinder 3

    Also.. den Leitungsstrang für die Pumpe Düse Elemente bestellt für 65€ - Teilenummer: 038 971 600 - ist ja ein bekanntes Problem.
    Aber daran lag es nur bedingt..

    Heute dann aufgemacht und siehe da:
    17884248_364674963928712_5081456495301965739_n.jpg
    17884266_364674987262043_3496437155354534344_n.jpg
    17903984_364674947262047_3955488293902331058_n.jpg

    Wäre ne tolle Überraschung geworden, wenn dort was abgebrochen wäre.
    Mal schauen was sonst noch so kommt :rolleyes:
    @schroeder007 Ja richtig, das ist mal ein richtiger Diesel... 2.4l 20V 5 Zylinder

    Aber reparaturfreundlich ist das Ding überhaupt nicht... da bricht man sich die Knochen sobald was am bzw. um den Motor ist und sonst ist der auch seeeehr Reparatur- und Pflegebedürftig..
    ..also falls jemand mit dem Gedanken spielt: Tuts nicht oder haltet euch ordentlich Kohle in der Rückhand ^^