Prognose (Kupplungswechsel durch Laienschrauber): Fabia 1 (6Y5, Benziner) vorne 61cm aufgebockt

  • Fabia I

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Prognose (Kupplungswechsel durch Laienschrauber): Fabia 1 (6Y5, Benziner) vorne 61cm aufgebockt

    Zur Einschätzung des Projekts durch Leute mit Erfahrung auf diesem Gebiet:
    1. Fabia 1 (6Y5) 1.4 16V, Benziner, 150.000km, Baujahr 2004
    2. Hobbyprojekt (wenn der Wagen am Ende Schrott ist ist das halt so). Zeit spielt keine Rolle.
    3. Laienschrauber
    4. Der Wagen steht abgemeldet auf einem Privatgrundstück auf Beton
    5. Vorne kann ich ihn bis ca. 61 cm aufbocken (ich hoffe das reicht um die Kupplung unten raus zu holen). Hinten aktuell nur 40 cm (Hinterreifen stünden auf Auffahrrampen). Notfalls kaufe ich mir auch für hinten 61 cm Böcke.
    6. Original Reparaturleitfaden (passend zur Getriebenummer) hab ich
    7. Motorbrücke besorge ich um den Motor zu sichern bzw. abzusenken
    Auf YouTube habe zwei ziemlich ausführliche Videos zum Austausch gefunden (wie mein Auto, sogar gleiches Baujahr, allerdings ein 1.2 statt 1.4 Benziner):
    1. Skoda Fabia Clutch Replacement part 1 Bodgit And Leggit Garage - YouTube
    2. Skoda Fabia Clutch Replacement part 2 Bodgit And Leggit Garage - YouTube
    Wenn Zeit keine Rolle spielt einfach mal machen Platz ist sportlich, hoff du bist kräftig, wobei das 5-Gang Getriebe geht.
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
    Das 6-Gang kann man gerade so alleine, dicht am Körper, tragen. Ich denke unterm Auto wird es richtig Eklig. Ich würde mir an deiner Stelle, aus einem alten (oder Billigem) Wagenheber was schweißen. Machbar ist soein Wechsel auf die Art wie du es beschreibst sicher. Nur wird es absolut keinen Spaß machen.
    Großer Spiegel rechts zu Verkaufen. Bei Interesse PN.
    1.4 16V... eher 5-Gang und das ist tatsächlich mit einem Arm hebbar
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996
    Weiß jemand warum im ersten oben genannten Video (Skoda Fabia Clutch Replacement part 1 Bodgit And Leggit Garage - YouTube) die Demontage der linken Antriebswelle so viele Probleme macht (Abspielzeitpunkt 12:45)? Erst 15:28 hat er das mir unbekannte Teil demontiert und hält es in die Kamera.

    Mein Englisch ist jetzt nicht gut aber der englische Schrauber spricht da irgendwie vom "CV Joint" (Gleichlaufgelenk?) und dass es eingeschweisst war.

    BoNeS schrieb:

    1.4 16V... eher 5-Gang und das ist tatsächlich mit einem Arm hebbar


    Schon klar. ^^ Ein 5-Gang hatte ich bisher aber noch nicht in der Hand. Erstaunlich das es so viel leichter sein soll.

    Ashton_Kutscher schrieb:

    Weiß jemand warum im ersten oben genannten Video die Demontage der linken Antriebswelle so viele Probleme macht


    Die Antriebswelle geht zum Teil deshalb so schwer ab, weil diese Vielzahnschrauben 1. Extrem fest und 2. Schlecht erreichbar sind. Man benötigt eine Sehr lange Verlängerung um es von außen schrauben zu können oder eine sehr schlanke Nuss+Knarre wenn man unter dem Auto schraubt.


    Großer Spiegel rechts zu Verkaufen. Bei Interesse PN.
    Oder einen hübschen kleinen Schlagschrauber ;)
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"

    Kupplung erfolgreich getauscht - war eine scheiß Arbeit

    Kupplung erfolgreich gewechselt. Ein Profi braucht angeblich 8 Stunden. Ich habe wesentlich länger gebraucht. Eine Werkstatt hätte wohl mindestens 700 Euro dafür genommen. Kann je nach Aufwand angeblich aber auch mehr als 1000 Euro kosten. Es war wirklich eine scheiß Arbeit und ich möchte das nicht nochmal machen. Hatte aber auch keine Hebebühne.

    Meine Tipps für die, die sich auch daran trauen wollen:
    1. Tragt Schutzbrille unterm Auto. Es rieselt ständig was ins Auge.
    2. Getriebe wiegt 34 Kilogramm (hab's gewogen). Ich habe ein Astbündel mit Zurrgurt darunter gelegt und den Zurrgurt entfernt damit das Getriebe zu Boden gleitet.
    3. Getriebe einzusetzen war nicht so schwer. Dafür braucht es keinen Muskelmann. Unbedingt bei sehr guten Lichtverhältnissen machen. Man kann auch mit Hilfe einer zweiten Person das Getriebe an einem Seil bequem an der Motorbrücke in Stellung bringen. Kupplung zuvor unbedingt gut zentrieren. Sonst könnte das Einsetzen des Getriebes im schlimmsten Fall gar nicht gehen.
    4. Man braucht Vielzahn-Bits (8 mm in meinem Fall) für die Antriebswellen. Bei der Koppelstange brauchte ich auch einen Vielzahnbit. Weiß nicht mehr welchen.
    5. Original Werkstatt-Handbuch ein Muss aus meiner Sicht (bei ebay schießen). Dann wird auch klar, dass nicht wie in beiden Videos oben gemacht, die linke Radnabenmutter gelöst werden muss (36er Vielzahnnuss hätte es dafür gebraucht glaube ich). Original Werkstatt-Handbuch kostete 15 oder 19 Euro bei ebay. Leider nur Handzeichnungen statt Fotos drin. Handzeichnungen arbeiten teils mit Vereinfachungen (Teile im Hintergrund unklar gezeichnet - erschwert die Orientierung). Ob Sicht von oben, unten oder vom Radkasten steht auch nicht dabei. Nervig. Überfliegt das ganze Handbuch. Ich fand es unübersichtlich weil die Infos über das ganze Buch verteilt waren. Ich hab Kreuzchen gemacht im Inhaltsverzeichnis um alles wichtige nicht aus dem Blick zu verlieren.
    6. Man braucht eigentlch nur dieses eine Werkstatthandbuch. Für das Drehmoment der Antriebswellen an die Flanschwellen wird auf einen anderen Reparaturfaden verwiesen. Aber da empfehle ich kackfrech in der Skoda Werkstatt nachzufragen. Oder in einem Schrauberbuch zum Fabia aus der Bücherei. Dieses half mir beim Ausbau der Lichtmaschine oder auch beim Drehmoment für Antriebswellen (Original Werkstatthandbuch verweist da halt jeweils auf andere Leitfäden). Blöderweise stand für die Antriebswellen im Buch 40 Nm für für die 8mm Vielzahnschrauben (die ich übrigens wieder verwendet habe). Skoda-Werkstatt sagte hingegen 20 Nm + 180°. Da werde ich nochmal in einer anderen Werkstatt nachfragen. Das kommt mir komisch vor. Und Antriebswellen sind sicherheitskritisch. Antriebswellen ließen sich anders als im Video übrigens super leicht lösen nachdem die Schrauben entfernt wurden. Zumindest auf der Fahrerseite. Auf der Beifahrerseite böse mit Gummihammer draufgehauen bis sie abging. Aufs losgeschraubte Getriebe habe ich, meine ich, zum Lösen auch mit dem Gummihammer draufgedonnert. Der ist also ziemlich praktisch. Übrigens böses Gefummel die Schrauben der Antriebwellen wieder reinzudrehen. Meine Knarre war 5mm zu lang um da anständig zu arbeiten. Leiht Euch ggf. eine baulich andere vom Nachbarn.
    7. Ich habe alle abgeschraubten Teile eines Schrittes in einen Gefrierbeutel gepackt, zugetackert und mit Marker eine fortlaufende Nummer drauf geschrieben. Diese Nummer bei der Entnahmestelle im Motorraum ebenfalls draufgeschrieben und fleissig Fotos mit dem Handy gemacht. Im Original Werkstatthandbuch ebenfalls diese Nummern bei den jeweiligen Schritten vermerkt. Das hilft enorm Ordnung zu halten und beim späteren Rückbau. So bleiben keine Schrauben übrig ;)
    8. Es waren bei mir mindestens 24 Arbeitsschritte nötig um die defekte Kupplung auszubauen. Ein Arbeitsschritt kann dabei der Ausbau der Lichtmaschine sein. Oder auch nur einen Stecker abzuziehen. Koppelstangen-Schraube war bei mir so verrostet dass sie kaputt ging. Koppelstangen werde ich daher erneuern. Kosten mind. 15 Euro. Motorbrücke kostet 40 Euro. Kupplungssatz von LUK hat 88 Euro gekostet. Zwei Fette braucht man noch (ca. 10 Euro).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ashton_Kutscher“ ()

    Noch ein paar nachträgliche Empfehlungen:

    1. Fotos empfehle ich vor und nach der Entnahme eines Teils zu machen. Verstellt Ihr z.B. die Gangschaltung seht Ihr den Urzustand immer noch auf den Fotos.
    2. Seilzüge für Schaltung aus Schaltwippe (so heißt die glaube ich) am Getriebe zu kriegen ist tricky. Seilzüge haben ein Gelenk. Dieses durchdrücken - dann erst ließ sich bei mir der Seilzug aus der Schaltwippe herausziehen. Der Einbau war schwer. Habe dabei die Länge eines Seilzugs verstellt. Ihn sogar ganz getrennt. Hattte beim Ziehen plötzlich ein ganz langes dünnes Gewinde in der Hand. Sonst hätte ich ihn nicht auf die Schaltwippe bekommen. Besagtes Gewinde anschließend wieder draufgeschoben. Aber damit war die Gangschaltung verstellt (Gänge gingen hakelig bis gar nicht rein). Aber keine Panik. Lässt sich ganz leicht wieder einstellen. Blick ins Reparaturbuch aus dem Buchhandel genügte. Ein Foto vor dem Ausbau zeigte mir die ideale Länge des Seilzugs. Danach gingen alle Gänge wieder butterweich rein.
    3. Defekte Motorbrückenschraube: Vorsicht wenn eine Sternschraube der Motorbrücke zum Anziehen der Beine zwar fasst aber sich in der Endposition immer weiter drehen lässt (wenn auch schwer). War bei mir der Fall. Dann ist das Schraubengewinde nicht richtig in den Plastikschraubenkopf eingegossen. Macht dann bitte nicht weiter und reklamiert das Teil oder kauft im Baumarkt/ebay eine neue. Oder schweisst Euch eine. Bei mir flog der Schraubenkopf unter Last beim Drehen der Spindeln ab und das Bein knickte weg. Ohne Schaden zum Glück.
    Zu 2. Am besten den ganzen Hebel abschrauben. Dazu die 13er Mutter lösen aber noch dranlassen. Mutter und Gewinde sollte eine Ebene bilden. Dann einen Meißel unter den Hebel legen und mit dem Hammer von oben auf die Mutter hauen. Mutter abschrauben. Nun sollte sich der Hebel nach oben abziehen lassen. Keine Angst vor dem Einbau. Der Hebel passt nur in einer Stellung. Diese Endstücken, die auf das Gewinde vom Schaltseile geschoben sind sind sehr empfindlich. Einmal zu doll gedrückt brechen sie.
    Großer Spiegel rechts zu Verkaufen. Bei Interesse PN.
    Wie sind denn die Schaltseile bei. 1.4 16V am Getriebe befestigt? Beim 6Gang Getriebe sind die nur aufgesteckt und mit Klips befestigt. Ist schnell zerlegt und einstellen braucht man auch nix.
    Skoda Fabia V/RS+
    Powered by
    SGM und Z-Turbo