Alternativen zum Kältemittel R134a

    • Allgemein

    Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

      Alternativen zum Kältemittel R134a

      Hallo,
      mein F1 verliert pro Jahr etwa 100g. Demnach muss ich jedes Jahr auffüllen weil die Leistung nachlässt.
      Mein O2 hatte ab Werk zu viel drauf (EZ 2011, 2013 geprüft: 670g waren drauf, 530g sollen) - nun muss ich dort auch wieder auffüllen lassen, es zischelt, vermutlich fehlen da nun auch um die 100g.
      Der Hersteller füllt wohl systematisch ab Werk zu viel auf, damit die Anlage mindestens über die Garantiezeit hinaus kommt.

      Bis letztes Jahr alles kein Problem, der Kältemittel kostete fast nix, Preise in den Werkstätten moderat.
      Dieses Jahr sind die Preise explodiert, aus folgendem Hintergrund: Preisexplosion beim Kältemittel R134a - KRAFTHAND
      Die Werkstätten kreigen schon teilweise keine Gasflaschen mehr bzw. mit langer Wartezeit... das wird sich die nächsten Jahre noch verschlimmern!
      krafthand.de/artikel/preisexpl…kaeltemittel-r134a-23614/
      Das neue R1234yf stellt für mich keine Alternative dar, es hat in etwa die gleichen thermodynamischen Eigenschaften wie R134a und soll/müsste in den alten Anlage auch laufen. Ist jedoch im Moment noch teurer, das Befüllen dauert noch länger und was bei einem Unfall passieren kann... nee danke, auch wenn der GWP nur bei 4 ist statt ~1400.

      Im Netz stieß ich auf "EasyKlima", die verkaufen ein Gemisch das ebenfalls die thermodynamischen Eigenschaften wie R134a besitzen soll, angeblich ein Gemisch aus 60% R290 und 40% R600a (Propan/Butan).
      Kann man auch einzeln günstiger kaufen:


      nutze Butan r600a
      Kältemittel R 600a / Isobutan 420g 750ml Einwegdos | eBay

      Und R290

      Kältemittel R 290, Propan, 370g Einweg | eBay

      Beides zusammen 40€ für 3-4 Füllungen. Nicht nur eine Füllung. Das ganze mische ich 60% R290 und 40% R600a.

      Dann hast du ein Gas welches mit identischen Drücken wie 134a arbeitet.
      Nichts anderes ist Easy Klima nur das dort 150g 35€ kosten 
      Füllmenge beim Smart sind übrigens 150g R290/600a mix statt der 450g 134a.
      Geht auch jedoch ist das Gas nicht so rein wie echtes Kältemittel. So kann es passieren das der Kompressor durch Ablagerungen kaputt geht oder viel Wasser in die Anlage kommt. Funktioniert allerdings erstmal auch prächtig. Gibt auch einige die keine Probleme haben. Die Mischung von Campgas ist aber falsch da nur 30% Propan und 70% Butan drin sind. Daher ist die Kühlleistung etwas geringer als beim richtigen Mix.
      Autogas ist da besser geeignet da dies eher an die richtige Mischung dran kommt.
      Richtig gut sind aber nur richtige Kältemittelgase da diese sicher die richtige Reinheit haben.



      Was mich stört ist das Befüllen bei laufender Anlage, wie in der Anleitung von EasyKlima beschrieben.
      Wenn man es genau machen wollte, könnte man die Gasmenge ja bis auf einige Gramm genau abwiegen.
      Also erst mal zu einem Klimagerät, den "Klimakiller" absaugen lassen, so dass die Anlage komplett leer ist und dann mit dem Propan/Butan neu befüllen auf 5-10g genau.
      Aber das klappt wohl nicht ohne laufenden Kompressor, da Propan/Butan flüssig ist, und man den Kompressor killt wenn er flüssiges KM ansaugt. :huh:

      Was denkt ihr ?
      Nur als Querverweis, im A2-Freunde ist auch ein solches Thema zu finden, da wird aktiv diskutiert.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread <--- Reinschauen lohnt sich! :) ---> Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook

      Hier gehts zu meinen Fabias

      Spritmonitor.de

      "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"

      Entschuldigung, es ist ein Problem aufgetreten



      Du besitzt keine Berechtigung diesen Inhalt zu betrachten

      :cursing: X/ :S

      die wollen wohl unter sich bleiben.

      Vielleicht weiß Jemand hier wie die Waage eines Klimaservicegeräts funktioniert: Kann man da Propan/Butan mit wiegen und befüllen oder funktioniert das nicht ? (Eventuell geht das über eine temperaturkompensierte Volumenmessung?)
      Die Jungs haben die menge per Druck im VCDS ermittelt...
      Hier gehts zu meinen Fabias

      Spritmonitor.de

      "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"


      easyklima arbeitet ja auch über den Druck.

      Mein Nachbar der in Canada wohnt sagt das Zeug funktioniert einwandfrei und kannst in jedem Supermarkt kaufen.
      Gruß Schröder
      I would say GAME OVER --> more luck next time!!

      Neu

      muss ich mir jetzt mal (mit frischer Befüllung) den Adapter kaufen um den ND zu messen bei Volllast.

      Den Druck bei kaltem, ruhenden Fahrzeug in Abhängigkeit der Außentemperatur kann man überhaupt nicht zu Rate ziehen. Selbst wenn da nur noch 100g drauf sind ist der Druck innerhalb der vorgegebenen Toleranz.

      Dynamische ND-Messung (Sauggas) habe ich noch nicht probiert.