LD Regelgr. überschritten ATD

  • Fabia I

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    LD Regelgr. überschritten ATD

    Hallo,
    hatte gerade ein interessantes Erlebnis auf der AB beim mehrmaligen Beschleunigen auf Vmax, es gab einen Ruck und die Kiste hatte keine Leistung mehr, fuhr wie ein SDI bis zum Neustart :thumbup: .

    17965 - Ladedruckregelung
    P1557 - 35-00 - Regelgrenze überschritten


    Liegt es vielleicht an meiner LD Reduktion (siehe Bild) ?

    Es waren 25°C draußen, LLT entsprechend 80-90°C.

    Wirkungskette: LLT steigt immer höher, Laderantrieb durch erhöhte AGT steigt ebenfalls an, VTG ist komplett offen, jetzt kommt die LD-Reduktion ins Spiel - aber die kann ja auch nichts ändern, denn die EM bleibt ja.
    Sagen wir LLT erreicht 100°C, LD soll auf 1800mbar reduziert werden, EM kann nicht gedrosselt werden, und VTG ist schon am Anschlag -> Fehler LD Regelgrenze ?

    Oder habe ich einen Denkfehler?
    Dateien
    • 1.PNG

      (71,58 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Dein Kennfeld ist doch nur aktiv wenn Trübung via LD/LLT gerechnet wird. Ed reduziert NIE den Soll-LD.
    Log?
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread

    Blackfrosch schrieb:

    Es reduziert NIE den Soll-LD.


    Da bei Mir bei jeder Fahrt der OBD Scanner mitläuft habe ich diese Beobachtung auch schon gemacht. Diesen sommer bei 38°c im Schatten ist mir das Auto 2x mal auf der Autobahn in den Notlauf gesprungen. Der LD wurde aber nie nach unten Korregiert. Obwohl die Begrenzung bei mir schon bei 50°c IAT beginnt. Ist das die Erklärung dafür? Was reduziert das Kennfeld dann? Doch die Einspritzmenge?

    Zum Glück ist gerade etwas auf dem Weg zu mir was das Problem nachhaltig lösen sollte. :D
    Gruß joeyfabia
    so wie ich das sehe ist die Wirkungskette wie folgt:
    LLT erreicht 100°C, bei 2000mbar z.B.
    Das u.g. Kennfeld begrenzt nun von 50mg auf 43mg.
    Nur so als Beispiel.

    Ich müsste mal schauen/loggen wie es in Wirklichkeit mit dem LD-Ist, LLT, VTG und EM ausschaut.
    Hatte bis gestern noch nie einen Ausfall. Vielleicht liegt es ja an den neuen Puschen (15") :D :D

    Nachtrag: ich kann den Sinn von AG´s LLT-Begrenzer nicht ganz nachvollziehen, siehe Bild 1.png. Wieso geht er bis 3,3bar hoch ?
    Dateien
    • sdf.jpeg

      (330,33 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1.PNG

      (200,27 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „agneva“ ()

    Macht der wieder? Ist doch auf ner ganz anderen schine gefahren zuletzt?
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
    Der hat alles verkauft, macht nur noch für Freunde Dateien. Hat keine Flashtools mehr.

    Ich vermute er hat das ganze 3D Kennfeld grafisch gekippt. Sinn ergibt es sonst nicht.
    Ich weiß auch nicht mit welchem Programm er gearbeitet hat.

    agneva schrieb:

    Ich vermute er hat das ganze 3D Kennfeld grafisch gekippt. Sinn ergibt es sonst nicht.


    Das Kennfeld ist Copy & Paste von den leistungsstarken TDI (z.B. BLT), soviel kann ich dir verraten. AG hat da gar nichts gemacht. Lediglich der Frosch hat dieses Kennfeld individuell Bearbeitet, der Rest macht immer Copy & Paste. Und Sinn macht es auch. Es ist eben ein nur ein "Limiter" das heißt selbst wenn da 3,3bar steht ist der Target nicht so hoch. Ist wie bei Smoke und Torque limiter. Der Smoke lässt auch mehr zu als der Torque durchlässt.
    Gruß joeyfabia
    Das Kennfeld heißt Boost correction by temp....
    So habe ich es damals in der EDCSuite genannt, als ich die Erkennung für die Fabia Stände verbessert hab.

    Das Kennfeld macht gar nichts. Es begrenzt auch erstmal nicht.
    Es ist die Rechnenkorrektur zum berechnen der erlaubten Einspritzmenge via LD/LLT. Das Kennfeld IQ by Map rechnet ja nur mit map und Drehzahl. Da die Temperatur aber die Luftmasse beeinflusst, muss ein 2. Kennfeld hin... Überlegt euch was passieren würde wenn man die Temperatur nicht berücksichtigt. Und wenn man logisch nachdenkt weiß man auch warum es immer "schief" steht
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    IQ by MAP (injection quantity by manifold-absolute-pressure) auf deutsch Einspritzmenge über Saugrohr Absolutdruck funktioniert hervorragend als Rauchbegrenzung.

    "Boost correction by temperature" ist original gerade (siehe oben).

    Mit steigender Ladelufttemperatur sinkt die Luftmasse bei konstantem Ladedruck.

    "IQ by Map" gibt unkorrigiert ab 2000mbar 50mg frei.

    AG hat im "heißen" autobahnrelevanten Vmax-Bereich von 3500-4000U/min 20% mehr EM freigegeben was trotz vollständig geöffnetem VTG zur leichten bis kritischen Überschreitung des LD führt. (Serien LLK)
    Das ist schon recht sportlich. Die LLT steigt immer weiter, die AGT auch, VTG ist am Ende, LD steigt -> Selbstzerstörungsmodus.

    Ab 70° LLT müsste ich wieder Richtung Serien-EM kommen, also 37-40mg.
    Dazu müsste ich in "Boost correction by temperature" 500mbar bei z.B. 70°C LLT reduzieren, damit die Rauchbegrenzung so temperaturabhängig auf 37-40mg runter gezogen wird.

    Und wenn man logisch nachdenkt weiß man auch warum es immer "schief" steht

    Vermutlich eine homöopathische Dosis Ansprechverhalten im Winter, denke nicht mess- oder fühlbar.
    @agneva - fleißig gelernt :)
    Schief stehts aber wegen Physik immer - heiß wenig Luftmasse... (also wenig LD in das IQ by Map reinschmeißen) halt - viel LD :D
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread