Kupplung 1,9 TDI selber tauschen

  • Fabia I

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Kupplung 1,9 TDI selber tauschen

    Hallo zusammen,

    die letzten Monate lief mein Fabia ohne Probleme. Aktuell habe ich noch ca. 1000km Luft bis der Zahnriemen laut Wartungsbuch getauscht werden muss. Teile liegen schon parat und ich wollte am kommenden Wochenende den Riemen tauschen.
    Seit gestern rutscht nun allerdings die Kupplung. Gestern nur zwei mal beim starken Beschleunigen am Berg, heute allerdings schon bei jeder Beschleunigung über "Halbgas" im Bereich von 1600 und 2100 Touren. Da der Wagen mittlerweile über 560tkm auf der Uhr hat und dabei 3 Fahranfängern als Übungsauto diente, hat sie ihren Dienst mehr als erfüllt :)

    Nun würde ich die Kupplung gerne selber tauschen, falls dies mit vertretbarem Aufwand durchzuführen ist.
    Werkzeug sollte bis auf einen Zentrierdorn alles Vorhanden sein. Einzig die Hebebühne stellt ein Problem dar. Es gibt zwar genug Do-It-Yourself Werkstätten in meiner Nähe, aber wehe etwas läuft schief... Dann bekomm ich den Wagen da erstmal nicht mehr weg.

    Deswegen meine Frage:
    Kann man die Motor-Getriebe-Einheit nach vorne ausbauen? Schürze, Kühler, Schlossträger, Prallträger usw. hatte ich schonmal demontiert. Dauert zwar eine Weile, ist aber einfache Arbeit. Ich bin mir nur nichtmehr sicher, ob man Motor und Getriebe dann nach vorne rausfahren kann ?( Ein Motorkran, Platz und Zeit wäre vorhanden. Zusätzlich könnte ich dann noch in aller Ruhe die Dichtungen der Kurbelwelle und der Getriebeausgangswelle tauschen.

    Was haltet ihr davon? Möglich oder völliger Blödsinn?

    Gruß Peter

    PS:
    Motor: ATD
    Getriebe: GGU
    Wenn du keine Hebebühne hast, klar kannst du Motor sammt Getriebe nach vorne rausziehen. Musst halt wie du schon erwähnt hast vorne alles wegbauen, ist auch mehr zu schrauben, macht aber den Ausbau einfacher.
    Ich hab im Frühling Motor und Getriebe nach unten hin rausgenommen, dazu hab ich die Front als ganzes nur ein Stück nach vorne gezogen, das das Getriebe an der Vorderachse vorbei kommt. Dazu hab ich mir auch ein Gestell mit Rädern gemacht worauf ich den Motor und Getriebe abgelassen hab. Damit lies sich dann auch das Getriebe und die Kupplung ohne Probleme ausbauen.
    Wenn du dann schon alles draussen hast, geht auch der Zahnriemen einfach zu machen und die Simmerringe kannst du auch gleich mitmachen.
    Plane aber ein bisschen Zeit ein, weil eben mal so ist das nicht gemacht.
    Skoda Fabia V/RS TDI
    Powered by
    SGM und Z-Turbo

    Neu

    Billige Motorbrücke aus eBay, Vorderachse raus (nicht so schlimm wie es klingt), dann auf der Getriebeseite ablassen / kippen. Geht deutlich leichter und schneller! Natürlich geht’s mit Bühne und Getriebeheber leichter, hab’s aber auch schon mit Wagenhebern gemacht.
    Dateien

    Neu

    Beim ATD/AXR mit dem 5-Gang gehts auch mit hohen(!) Böcken, ohne Achse raus, mit Motorbrücke. Schon gemacht. Sei am besten nicht alleine, braucht schon 4 kräftige Arme.
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996

    Neu

    Danke für eure Hilfe und sorry für die späte Rückmeldung!

    Also wie ich es verstanden habe, kann man die gesamte Einheit nach vorne rausfahren, sofern die Front demontiert ist. Das wäre schonmal die "sichere" Variante, die nur mehr Zeit in Anspruch nimmt.
    So wie ich euch verstanden habe, reichen aber auch hohe Unterstellböcke, um das Getriebe nach unten zu entfernen. Wie hoch müssen die denn mindestens sein?
    Motorbrücke wäre vorhanden und Getriebeheber könnte ich bei einem Kumpel leihen. Nur die Hebebühne ist wie gesagt problematisch...

    Gruß Peter

    Neu

    Vergiss nicht das der Klimakondensator im Weg ist. Evt. muss die Klimaanlage Evakuiert und neu befüllt werden, wenn du die Front wegbaust. Ich habe vom 5- auf 6-Gang Getriebe, auf einer Bühne umgebaut und kann mir nicht vorstellen, dass es mit hohen Böcken, nach unten Raus, viel Spaß bereitet. Schon mit Bühne, Getriebeheber und KFZ-Meister zur Hand war das ein Akt. Ich glaube gerne das es geht. Aber es ist dem Nervenkostüm sicher nicht zuträglich. Ich möchte nur keine falschen Erwartungen in dir wecken. Es wird nicht angenehm werden. :D
    Gruß joeyfabia

    Neu

    Ich hab sowas zwar selber noch nicht gemacht, aber das ist ja doch ein größerer Eingriff. Gibt es bei Dir keine Mietwerkstatt? Kostet zwar ein paar € mehr, aber dort hast du doch mehr Platz & Ergonomie und sparst Zeit.
    Sonnenschutz "Sonniboy", Mittelarmlehne (Kamei), Tempomat, Gepäckraumwanne, DPF (für grüne Plakette...), OBD-Scanner, RS-Pedalkappen, Aerowischer, blaue Spiegelgäser, W8-Lampe, Doppel-DIN Sony, selbstabblendender Innenspiegel, LED Fußraumbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung & zusätzl. Kofferraumbeleuchtung, Türen gedämmt und abgedichtet, Eton-Frontsystem, LED-Tagfahr-/Nebelscheinwerfer, Endstufe unterm Handschuhfach, großer rechter Außenspiegel, Stossleisten in Wagenfarbe, Dreispeichenlenkrad.

    Neu

    joeyfabia schrieb:

    Vergiss nicht das der Klimakondensator im Weg ist. Evt. muss die Klimaanlage Evakuiert und neu befüllt werden, wenn du die Front wegbaust.
    Man kann das Kühlerpaket zusammen mit dem Aggregateträger vorn abnehmen und zur Seite legen, sodass die Leitungen noch drann bleiben. Allzu weit geht der Motor dann allerdings nicht raus, aber vielleicht reichts.
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996