Fabia II RS mit hohem Ölverbrauch

  • Fabia II

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Fabia II RS mit hohem Ölverbrauch

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir im Frühjahr einen Fabia II RS mit dem 1.4 TSI Motor gebraucht bei einem großen Händler gekauft. Der Motor wurde etwa ein halbes Jahr vor dem Kauf (owhl wegen einer VW-internen Aktion) "überholt", dazu gibt es auch eine Rechnung die mir vorliegt. Dabei wurden u.a. auch die Kerzen gegen die neueste Generation (NGK SIZFR6B8EG / Skoda ET-Nr. 03C905601B) getauscht. Auch wurden dabei diverseste Dichtungen erneuert.

    Fast seit Anfang an führe ich nun Buch über den Ölverbrauch des Autos - und dieser ist in letzter Zeit recht hoch. Auf den letzten 2000km habe ich über 1,5L Öl nachgefüllt, das entspricht einem Verbrauch von 0,86L Öl auf 1000km (genau berechnet, daher die Abweichung von den rechnerischen 0,75L). Dabei bin ich vorrangig Langstrecke auf der Autobahn bei maximal 170km/h (in der Regel nur Kurz, Reisegeschwindigkeit zwischen 120 und 150 km/h).

    Davor bin ich mehr Stadt gefahren, dabei auch recht viel Kurzstrecke, im Mittel 0,5L Öl auf 1000km.

    Der Wagen hat jetzt etwa 55.000km auf der Uhr, ist EZ 09/2013.

    Jetzt stelle ich mir folgende Fragen:

    - Was kann ich durch meine Fahrweise dazu beitragen, den Ölverbrauch zu reduzieren?
    - Welche Fahrzustände sollte ich vermeiden (Kalter Motor, Heißer Motor, Hohe Drehzahl, Niedrige Drehzahl, Lastwechsel, ...)?
    - Hilft evtl. ein anderes Öl (bisher verwende ich Castrol 5W-30 LL3)?
    - Kann eine Werkstatt etwas tun?
    - Habe ich eine Möglichkeit, hier direkt bei Skoda etwas zu bewirken?

    Danke!
    Skoda Fabia 1.2 HTP Modell 2005; DK Import - Tagfahrlicht, Sitzheizung, Tempomat, ...

    SilentDeath schrieb:

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir im Frühjahr einen Fabia II RS mit dem 1.4 TSI Motor gebraucht bei einem großen Händler gekauft.
    Danke!


    Ich würde dort mal hinfahren und das Problem schildern solange das noch geht.

    Schau mal ins andere Forum da haben einige mit deinem Ölverbrauch einen Neuen Motor bekommen.

    @dünnbrettbohrer Kann da sicher genaueres dazu sagen der is hier der Experte wenns um Fabia 2 RS geht :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corleone“ ()

    Ein Liter auf 1000km war doch laut vw in Ordnung, dachte ich? Ganz ehrliche Meinung? Hol dir ein anders Auto mit ordentlichem Motor, der 1,4TSI hätte geil sein können, war es aber nicht. ||
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
    Ich glaub bei den gestellten Fragen und Hinweisen ist ein "kauf dir ein anderes Auto" wenig förderlich oder hilfreich..
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996
    Mit dem Tausch der Zündlerzen wurde zumindest schonmal eine Kinderkrankheit abgestellt, die gerne zu Motorschäden führt.

    Der Motor mag eben das LL Öl mit 30tkm Intervall nicht. Die Ölabstreifringe verkoken und dann ist es vorbei. Wenn die erstmal richtig fest sind, bringt ein Umstieg des Öls auch nicht mehr viel.
    Wie schlimm es in deinem Fall ist, lässt sich ohne Motor aufmachen ohnehin nicht herausfinden. Die Möglichkeiten sind also begrenzt: Öl wechseln und Fahrstil anpassen.

    Du kannst versuchen jetzt für 1500km die Liqui Moly Ölspülung zu fahren (bestenfalls nochmal einen neuen Ölfilter reinmachen) und danach auf ein vollsynthetisches 5W-40 umsteigen.
    Günstige HC-Öle vermeiden. Eine gute Wahl ist da bspw. das Rowe 5W-40 Synth RS, nicht zu verwechseln mit dem Synt RSi auf HC-Synthese Basis. Ravenol VST wird auch oft empfohlen.

    Damit das Öl seine reinigende Wirkung entfaltet, muss es sehr warm sein. Höhere Drehzahlen sind auch nicht verkehrt.
    Während die LM Ölspülung drin ist, wäre also eine längere Reise mit hoher Motorlast sinnvoll, bei dem Motor also Reisegeschwindigkeiten von 160-200km/h.

    Ansonsten gilt für den Motor auch nichts anderes, wie eigentlich für alle Motoren, nur dass er eben auf Longlife Öl und ungünstige Fahrweise sehr schnell mit Problemen reagiert.
    - die ersten 2-3min nach dem Kaltstart nur sehr sanft beschleunigen (Durchölungszeit)
    - nicht übertrieben langsam warmfahren, 1500-2500rpm, beschleunigen mit mittlerer Last
    - gelegentlich Volllast bis in den höheren Drehzahlbereich
    - Kaltfahren (nicht übertreiben, aber nach einer scharfen Landstraßenrunde oder Autobahn nicht das Auto gleich nach 1km ruhiger Fahrweise abstellen)

    Unterm Strich sterben die meisten Motoren eher an zu geringer als an zu hoher Belastung.
    Viele Vertreterkisten und Dienstwagen werden schmerzfrei getreten, auch kalt, und trotzdem halten die meistens sehr lange,
    während die ganze Muttiautos, die durch die Stadt getragen werden, ständig wegen Problemen mit Ölverbrauch und verstopften DPFs und AGR Ventilen in den Werkstätten stehen.
    Mein Ibiza FR Umbau-Thread <--- Reinschauen lohnt sich! :) ---> Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
    Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook

    Nuerne89 schrieb:

    Unterm Strich sterben die meisten Motoren eher an zu geringer als an zu hoher Belastung.

    Das beste Beispiel dafür ist der 1.8T in meinem Cupra. Ich habe den Wagen Februar 2011 mit 76.000km gekauft, aktuell sind es 218.000km. Der Motor bekommt, wenn er warm ist zu mindestens 70% auf die Fresse, wenn nicht sogar auf der Rennstrecke totale Zerstörung herrscht... und siehe da - das Teil stirbt einfach nicht :rolleyes:
    War lange nicht mehr hier. kann nuernes post nur unterstreichen. Ölspülung und dann 5W-40 und Festintervall. Könnte sein, dass irgend ein Ring nur steckt und wieder frei wird. Bei überwiegend Langstrecke hatte mein 2. Motor praktisch kein Öl verbraucht.
    Drehzahlen unter 2000 rpm meiden.
    B.t.w. meiner hat sich am 27.12.2018 jezt zum 2. Mal zerlegt und wurde verkauft. Hab noch paar (Tuning-) Teile, die ich demnächst anbiete. Muss erst Fotos machen.
    Customizing:

    FW: Eibach ProKit/Bilstein B6, SuperPro HA-Lager, Super
    Pro Drehmomentstütze, WR Enkei Yamato 16x7 ET 40 mit 205/45/16 Michelin
    Alpin5, SR OZ Ultraleggera 16x7 ET 35 mit 215/45/16 Yokohama Advan Neova
    ad08r, Bermsen: Stahlflex, Tarox F2000 vo., Tarox Zero hi., Ferodo DS
    Performance Beläge, ATE Typ 200 BrFl, AGA: Fox ab Kat., Luft: Wagner
    LLK, Forge Ladeluftschläuche, NL-Carbon Ansaugung, SW: REVO St.1. im 98
    Okt-Modus, Zündung: Okada Plasma Spulen, NGK BKR8EIX
    Ja leider!

    Ich bin einer der gaaanz wenigen die es getroffen hat. Hab mal vor einiger Zeit mobile.de ausgewertet. Da warens regelmäßig rd. 20% bei den Privatangeboten mit mindestens einer Austauschmaschine. Bei den Ibiza mit Twincharger fast genau so viele und bei Polo und A1 ca. 5% wenniger.
    So gesehen hat mein 2. Motor mit 132.000 km eher lange gehalten, aber irgendwann muss dan auch Schluss sein. Schade nur um das Fahrwerk und die Bremsen, da war zum Ende hin alles zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgetuned. Wenns mal so weit ist hole ich mir für den jetzigen auch wieder Tarox F2000/zero und Ferodo DS Performance auch wenn der Krempel teuer ist, hat sich bewährt und die Scheiben waren auch nach 1,5 Winter nicht vergammelt, nur der übliche Rost radial und beginnender Flugrost an den Töpfen.

    L.G.
    Customizing:

    FW: Eibach ProKit/Bilstein B6, SuperPro HA-Lager, Super
    Pro Drehmomentstütze, WR Enkei Yamato 16x7 ET 40 mit 205/45/16 Michelin
    Alpin5, SR OZ Ultraleggera 16x7 ET 35 mit 215/45/16 Yokohama Advan Neova
    ad08r, Bermsen: Stahlflex, Tarox F2000 vo., Tarox Zero hi., Ferodo DS
    Performance Beläge, ATE Typ 200 BrFl, AGA: Fox ab Kat., Luft: Wagner
    LLK, Forge Ladeluftschläuche, NL-Carbon Ansaugung, SW: REVO St.1. im 98
    Okt-Modus, Zündung: Okada Plasma Spulen, NGK BKR8EIX

    dünnbrettbohrer schrieb:

    Schade nur um das Fahrwerk und die Bremsen, da war zum Ende hin alles zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgetuned.

    Hast du überlegt einen WRC-Antriebsstrang reinzuhängen? Bzw. hast war die nicht bewusst, dass du ne tickende Zeitbombe fährst?

    Was ist der Nachfolger?

    Bezüglich der Bremsen:
    Mein Fabia ist jetzt auch nur noch Dailydriver, wird aber auf Landstraße natürlich trotzdem "hart" bewegt. Daher ist mein Aussflug zu Serienbremsbelägen auch wieder beendet. Die tötet man einfach zu schnell. DS2500 rundum sind daher gestetzt. Ich bin der Meiung, dass auf den Alltagsfahrzeug diese Bremsenkombination (ohne Trackbetrieb) min 150tkm hält.

    gruß
    Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
    Ich hatte jetzt einfach die Schnauze voll, das Auto musste weg. Ich hatte den RS damals im Spätherbst 2010 bestellt und im Jan. 2011 ausgeliefert bekommen. Etwa ein halbes Jahr nacher sind die ersten explodiert, oder hatten extremen Ölverbrauch, meiner mit Motor Nr. 1 von Anfang 0,4+ L/1000 km. Im Juni 2012 wars dann bei km 24.500 so weit - Motor Nr. 1 Kernschrott. Nr. 2 lief mit 0,15 L/1000 km recht ordentlich, inges. rd. 132.000 km, da hatte er dann am 27.12.2018 die Masseelektrode einer 8er Kerze (Zyl. 3) und einen Teil des Feuerstegs von Kolben 3 weggebraten. Man konnnte von oben mit dem Endoskop schön ein Stück des obersten Kolberings sehen!

    Fahre jetzt seit einer Woche Audi S1, der war schnell greifbar, preislich i.O. und eigentlich wollte ich den schon immer, seit er auf den Markt kam. Muss halt jezt wieder altmodisch schalten und bin froh, dass ich kein Raucher bin, ich wüsste nicht, wo man in dem Auto Kippen und Feuerzeug ablegen kann (wenn man einen Kombi mit x-Ablagen erst einmal gewöhnt ist, ist das schon eine Umstellung).
    Den Dynamikmodus nutze ich nur mit Gehörschutz auf freier Flur, um das Wild zu vergrämen. Für wen basteln die bei Audi eine derart asozial laute AGA (bei offener Klappe im Dynamikmodus) zusätzlich zu dem dämlich lauten Soundaktuator zusammen? Audi konnte (wollte) mir das nicht rausprogrammieren. Das wird neben der Nachrüstung einer Mittelarmlehne die erste Tuningmaßnahme, der Deppensound muss weg!
    Customizing:

    FW: Eibach ProKit/Bilstein B6, SuperPro HA-Lager, Super
    Pro Drehmomentstütze, WR Enkei Yamato 16x7 ET 40 mit 205/45/16 Michelin
    Alpin5, SR OZ Ultraleggera 16x7 ET 35 mit 215/45/16 Yokohama Advan Neova
    ad08r, Bermsen: Stahlflex, Tarox F2000 vo., Tarox Zero hi., Ferodo DS
    Performance Beläge, ATE Typ 200 BrFl, AGA: Fox ab Kat., Luft: Wagner
    LLK, Forge Ladeluftschläuche, NL-Carbon Ansaugung, SW: REVO St.1. im 98
    Okt-Modus, Zündung: Okada Plasma Spulen, NGK BKR8EIX

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dünnbrettbohrer“ ()

    Das klingt sehr gut und vernünftig :thumbup: Viel Spass damit!
    Hier gehts zu meinen Fabias

    Spritmonitor.de

    "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
    Danke!
    Customizing:

    FW: Eibach ProKit/Bilstein B6, SuperPro HA-Lager, Super
    Pro Drehmomentstütze, WR Enkei Yamato 16x7 ET 40 mit 205/45/16 Michelin
    Alpin5, SR OZ Ultraleggera 16x7 ET 35 mit 215/45/16 Yokohama Advan Neova
    ad08r, Bermsen: Stahlflex, Tarox F2000 vo., Tarox Zero hi., Ferodo DS
    Performance Beläge, ATE Typ 200 BrFl, AGA: Fox ab Kat., Luft: Wagner
    LLK, Forge Ladeluftschläuche, NL-Carbon Ansaugung, SW: REVO St.1. im 98
    Okt-Modus, Zündung: Okada Plasma Spulen, NGK BKR8EIX