Leistungsoptimoerung durch Verstellen des Synchronisationswinkel?

    • Allgemein

    Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

      Ein verstellter Synchronwinkel kann aus einem flinken TDI eine lahme Kiste machen. Wenn er aber bereits richtig eingestellt ist lässt sich dadurch keine Mehrleistung erzielen. Auf -4grad zu stellen hat sich bewährt. Allein schon weil der Winkel, wegen der längung den ZR bei Vollgas auf 0grad geht. Bei allem was bei Leerlauf im plusbereich liegt wird die Kiste richtig lahm. Von Zeit zu Zeit mal nachzusehen kann nicht schaden.
      Gruß joeyfabia
      Hallo zusammen,

      ich habe es heute mal probiert, den Synchronisationswinkel an meinem AXR von sauberen 0,0° auf -4,0 Grad zu verstellen.
      Kann sein, dass er etwas besser geht, kann aber auch Einbildung sein.

      Was auf jeden Fall auffällt ist, dass der Verbrauch am Stand von etwa 0,7 l/h auf 1,0l/h gestiegen ist.

      Braucht der gute Fabi jetzt wirklich mehr? Gibt es hierzu schon Erfahrungswerte?

      LG
      In der Regel:

      0° bis 2°-> Kick unten raus, obenrum zäh
      -1° bis -2° -> unten rum träger und obenrum spritziger
      Verkaufe TDI Motorsport Ansaugbrücke :thumbup: :thumbup:
      (zurzeit leider ausverkauft :( )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cycleracer88“ ()

      Ich habe gestern mit -4° eine Strecke mehrmals abgefahren und mir die erreichte Vmax gemerkt.
      Dann das gute Stück wieder auf 0° Grad zurückgedreht. (Springt von 0,0° auf -0,6°, teils beim Gas geben auf -1,1°)

      Die oben genannte Strecke erneut abgefahren und sehr genau wieder die Vmax auf dieser Strecker erreicht.

      Positiver Nebeneffekt: Motor läuft wieder ruhiger (weniger nageln) und der Kraftstoffverbrauch ist im Stand von 1,0l/h auf 0,8l/h gesunken.


      Mein Fazit: bringt nicht wirklich was, am Synchronisationswinkel Experimente zu machen!

      Habe in letzter Zeit viele PD Zahnriemen gemacht und alle auf 0,0° gestellt.
      Alle Kunden waren nach dem ZR Wechsel schwer beeindruckt, was ich denn mit dem Motor "angestellt" habe... weniger Verbrauch, mehr Leistung, läuft extrem ruhig.... 8o :thumbsup:

      LG
      Sich von der Verstellung des Synchronwinkels gefühlte 30 PS mehr zu versprechen ist ja auch Unsinn. Das Verstellen des Synchronwinkels bringt genau nur dann etwas, wenn dieser verstellt ist. Dabei sollte man den Winkel auf 0grad oder Max. -4grad stellen. Niemals auf +, zumal beim Beschleunigen, aufgrund der Längung des Riemens, die Werte noch weiter ins Plus gehen und der volle Einspritzdruck noch später anliegt. Das hat zur Folge das schlechter zerstäubt wird und etwas weniger Menge kommt. Die Verstellung auf - bewirkt im Gegenteil einen früheren Aufbau des Spitzendrucks, da der Nocken das PDE früher voll durchdrückt. Dadurch hat man bei identischen Spritzgeginnen einen höheren Einspritzdruck und dadurch eine bessere Zerstäubung, etwas mehr Menge und eine homogenere Verbrennung.
      Gruß joeyfabia