Ersatzteilbeschaffung / Gebläse / Vorwiderstand

  • Fabia I

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Ersatzteilbeschaffung / Gebläse / Vorwiderstand

    Hallo zusammen.
    Nachdem mein Gebläse leise vor sich hin zu quietschen begonnen hat, hat sich jetzt wohl auch der Vorwiderstand verabschiedet.Lüftung läuft nur noch auf Stufe 4.
    In einem anderen Thread heißt es, dieser kostet gebraucht so ca 12 Euro. Habe jetzt einen neuen von Febi für 18 Euro gekauft.
    Irgendwie kommt mir da die Preisspanne zu gering vor. Taugt die Marke denn was? Oder von welcher Firma verbaut ihr lieber die Ersatzteile.
    Ich überlege nämlich noch, auch gleich das Gebläse zu tauschen. Da reicht die Preisspanne auch von 30 -80 Euro. Der teure wäre von Hella, von ebenfalls Febi so 50 Euro.
    Was es beim Händler kostet, weiß ich noch nicht mal.
    Gruß aus Krefeld
    ja, zu so einem vorwiderstand ist doch auch nix dazu.

    Ein meter wiederstandsdraht, ein elektrischer stecker, keramische vergussmasse. nach dem backen wird noch von einem automaten eine thermosicherung für 10cent punktgeschweißt und das plastikteil aufgepresst.

    Das wird doch nicht in der manufaktur im rahmen einer zeremonie von den jungfräulichen erstgeboreren der vw-konzernspitze zusammengestellt, sondern in millionenstückzahlen von automaten rund um die uhr, die widerstände sind dann für 20 oder 30 automodelle gleich und bekommen nur eine andere steckerwanne aufgepresst.

    An den 12 euro haben noch der staat und 3 weitere die hand aufgehalten und jeder hat 2 euro drann mitverdient.

    Bau das ein was du hast. Das passt schon.

    Aber folgendes: die gegen kaputt, wenn sie a) überlastet werden, oder b) keine ausreichende kühlung haben.
    Um einen folgeausfall zu vermeiden ist folgendes zu beachten: es muss immer luft durch die lüftung laufen, das heißt: im winter nicht den schnee mit dem scheibenwischer in den windlaufgrill schieben und damit die luftansaugung blockieren, sondern nach möglichkeit also auch den spalt zwischen wischer und motorhaube mit auskehren
    und: dafür sorgen, das der lüfter nicht zu schwergängig geht.
    Also entweder gleich mit austauschen, oder wenigstens: ausbauen, und am hinteren lager mal ein löchlein durch das plastgehäuse bohren und ÖL reinlaufen lassen. Das sind nur billige gleitlager hinten. Und mit Öl meine ich nicht WD40, das geht nur zum auflösen von altem verhartzem fett, danach muss mit einem richtigen öl nachgeschmiert werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „gafu“ ()

    Neu

    Ja das mit dem Vorwiderstand ist bekannt, warum der kaputt geht.Innenraumfilter habe mal rausgeholt, aber da kam kein Dreck oder Laub raus. Denke das Gebläse hat einen weg, der quietschte auch schon so vor sich hin, bevor der nur noch auf Stufe 4 anging.
    Ein Gebläse für mit Klimanlage kostet ja doch was mehr, keine Ahnung wo da der Unterschied ist.
    Da gibt es ja unzählige "Hersteller" oder wohl eher Umlabeler.
    Denke versuche es mal mit NRF.

    Neu

    So, neuer Vorwiderstand ist drin, Gebläse gereinigt und geölt.Läuft erstmal wieder.
    Man kam ja doch ganz gut an die Teile dran. Warum der Vorwiderstand kaputt gegangen ist, weiß ich nicht. Kein Dreck, kein Laub, nichts davon in der Lüftung zu finden. Bleibt nur der Pollenfilter.Der war recht staubig. Werde den dann mal öfter wechseln als einmal im Jahr.
    Warum einige immer noch dazu raten, das Armaturenbrett auszubauen ist mir ein Rätsel. Zumindest bei 6Y nicht nötig.
    T.

    Neu

    Hab ansonsten noch nen kompletten Klimakasten da, falls Du was brauchst.
    “Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band: richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln.” - Linus Torvalds im Usenet, 1996