Anhängerkupplung

  • Fabia III

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Anhängerkupplung

    Hallo,
    wir haben einen Fabia III (NJ5) 1.0 TSI 70kW Herstelldatum August 2020. (HSN: 8004 TSN: ASS) Der Fabia ist ohne Vorbereitung für die AHK. Auf der Suche nach der passenden AHK sind zwei Fragen hochgepoppt, die man wohl nur mit etwas mehr Erfahrung beantworten kann. ;) Zum einen heißt es bei der passenden Westfalia AHK, dass für einen Fabia ab Modelljahr 2019 die original Stoßfängerabdeckung nicht mehr genutzt werden kann. Bei den anderen Hersteller-AHKś gibt es diesen Hinweis nicht, aber ich erhalte auch keine Antworten auf meine diesbezüglichen Anfragen. Weiß jemand im Forum bescheid ?

    Die zweite Sache ist die, dass es laut Anbieter AHKś gibt, die NUR für den Fabia OHNE AHK Vorbereitung passen. Wieso das denn ? :wacko: Es sind AHKś ohne Kabelsatz. Die sollten doch auch passen. Im Vergleich zu den AHKś die auch MIT Vorbereitung geeignet sind, gibt es keine Unterschiede, was Zuglast und Stützlast betrifft. (Das hatte ich erst mal vermutet.)
    Jetzt ist das zwar kein Problem für meine Umsetzung, aber es wäre interessant zu erfahren, wie das sein kann, dass eine AHK ohne Kabelsatz nur für ein KFZ OHNE Vorbereitung geeignet ist.
    1. nimm die Westfalia. Gerade bei der abnehmbaren AHK die beste Technik.

    2. der Ausschnitt an der Stoßtange ist bei dem Modell leicht sichtbar. Entweder vorsichtig ausschneiden und dies dann als Deckel verwenden oder den original Deckel kaufen. Alternativ einen hübschen Heckansatz mit Deckel von Rieger oder co kaufen.

    Die Träger der AHK sind immer gleich, egal ob mit oder ohne Vorbereitung. Es sei denn man kauft irgendwas exotisches.
    Prinzipiell verhält es sich so: die Schraubpunkte/Löcher für die Nachrüstung einer AHK sind bereits Werksseitig vorhanden. Manchmal sind diese unter einem Aufkleber und Dichtmasse versteckt, aber sie sind da. Ganz selten gibt es mal ausnahmen, bei denen muss man noch neue Löcher bohren (Mercedes z.B. :wacko: hier aber kein Thema)

    Ob es die teure (und schöne) AHK von Westfalia in Abnehmbar sein muss entscheidet der Geldbeutel. Ich habe auch schon sehr oft die ganz Billigen AHKs z.B. von AutoHAK verbaut (aus Polen). Die Qualität stimmt und in Abnehmbar gibt es diese wenn man will ebenfalls. Nur die Optik ist halt nicht so Schick (es ist mehr Stahl im Sichtbaren bereich). Die letzte AHK die ich mit AutoHAK nachgerüstet habe, war an einem Skoda Superb Bj. 2016. Alles einwandfrei.

    Viel Wichtiger ist die Wahl des passenden Elektro Satzes. Und hier schlage ich den Bogen zu deiner Frage. Von Universalkabelsätzen rate ich dir komplett ab. Diese kann man zwar prinzipiell verwenden, der Einbau wird aber bei modernen Fahrzeugen ein Krampf. Grund sind diverse Spitzfindigkeiten in der Elektronik, wie PWM gesteuerte Signale u.s.w. Bei alten Fahrzeugen (z.B. Fabia 6Y Bj. 2001) bekommt man es mit den Universalsätzen noch hin.

    Ich empfehle daher für moderne Fahrzeuge, fahrzeugspezifische Elektrosätze von Jäger oder Erich Jäger (Beides schon verwendet). Bei einem von beiden Herstellern waren die Anleitungen besser. Ich weiß leider nicht mehr bei welchem. Dort sind dann auch Dinge wie Anhängervorrüstung und die Einbindung in Steuergeräte berücksichtigt. Lieber hier einen Hunderter mehr ausgeben als sich nachher zu Ärgern. Damit ist dann auch der Einbau für den Laien möglich. :)
    Gruß joeyfabia
    Hallo und Danke für die Tips. Eine Westfalia wollte ich auch nehmen und war auf der Seite von rameder. Dort habe ich erfahren, dass wenn man eine Westfalia AHK einbaut, die Heck-Abdeckhaube für den Stoßfänger nicht mehr passt. Eine neue Abdeckung kaufen, will ich nicht, denn die muss ja auch noch lackiert werden. Das ist mir einfach zu aufwendig. Nach weiterem Suchen bei rameder bin ich dann auf die HAK gekommen. Die passt wohl und man braucht keine neue Abdeckung. Danke auch für den Tip zum Kabelsatz (PWM). Nach langem Hin und Her wollte ich dann auch das Anbinden an den CAN Bus vermeiden wg. der notwendigen Freischaltung. Hier habe ich schon bei Werkstätten nachgefragt, die wohl aber dazu keine Lust haben. Gestern habe ich dann also die HAK AHK bestellt und dazu einen passenden Elektrik-Satz, für den keine Freischaltung erforderlich ist. In den nächsten Wochen, wenn das Wetter mitspielt mache ich mich an den Einbau. Montagebericht folgt - versprochen :)
    Beim Fabia 3 einen E Satz ohne Anbindung ans CAN System? Herzlichen Glückwunsch. Das Funktioniert bei modernen Autos nicht. Das ist nicht mehr wie früher. Deine Lampenausfallkontrolle funktioniert nicht und wird Fehler machen, die PDC wird nicht abschalten und verschiedene andere Sachen je nach Ausstattung.

    Muss immer wieder schmunzeln, wenn sich Hobbyschrauber bei mir melden, nachdem sie wie früher versucht haben eine AHK zu verbauen.
    OK, sehe schon, dass die Montage ziemlich ungemütlich werden kann. Ich habe mich auf die Empfehlungen bei rameder verlassen. Der Leitungssatz ist der Trail-Tec Elektrosatz 13polig Summer universal für den SKODA FABIA III Kombi. Der braucht die Freischaltung nicht und wird nicht an den CAN-Bus angeschlossen. Ich hatte aber auch "verschwiegen", dass ich die AHK nur als Fahrradträger verwenden werde. Da der Fabia eine Abschalttaste für die Rückfahrsensoren hat, war der Plan, darüber den Warnpiep auszuschalten, falls er zu sehr nervt. Was meint Ihr, soll ich mir gleich die Kugel geben oder könnte das klappen ?
    Notfalls kann man ja auch Zurückschicken. Erstmal abwarten und ruhe bewahren. :)

    Das Wort "Universal" lässt jedoch leider nichts gutes Vermuten.

    Kauf diesen hier z.B. ERICH JAEGER ELEKTROSATZ 13-POLIG SKODA FABIA III LIMOUSINE / NJ | eBay

    Damit ist das Verkabeln in 60 min erledigt und du hast keinen Stress. Eine tolle Anleitung ist meistens auch dabei. Ich bekomme nichts dafür, hier Werbung für die Kabel zu machen. Keine Sorge. ^^
    Ich habe als Privatperson, bei Freunden, Bekannten und Verwandten einfach schon verdammt viele AHK`s nachgerüstet.

    2x Fabia 6y
    1x Mazda 3
    1x Mazda 323
    1x Mercedes E-Klasse
    1x Skoda Superb
    1x Renault Kadjar

    Es gibt sicher noch andere Hersteller die auch gut sind. Aber bei Erich Jäger kann ich`s halt bestätigen das es passt. Universalkabelbäume da bekommst du die Krise :wacko: .
    Gruß joeyfabia
    Ich habe einen Fabia III Kombi Bj. 2017, ohne AHK-Vorbereitung. Ich habe damals bei ATU eine abnehmbare AHK von Brink nachrüsten lassen. Dazu den passenden Elektrosatz von Jäger. Hat damals im Angebot 699,-€ gekostet. Nur den Can-Bus freischalten hat ATU nicht hinbekommen. Das hat mir meine Skoda-Werkstatt dann gemacht (kostenlos!) Das kann also nicht so schwer sein. Die Brink ist nicht so leicht zu beschaffen, oft nicht lieferbar. Ich hatte mich aber nach langer Suche für diese AHK entschieden, da nur ein kleiner Ausschnitt in den Stoßfänger geschnitten wird, eine Klappe ist nicht nötig. Auch vom an- und abbauen her ist die Brink top.
    Leider ist mir dann ein LKW aufgefahren, zum Glück hatte ich gerade die AHK montiert. Ich bekam dann bei der Reparatur auch eine neue AHK, diesmal die Originale. Die gefällt mir nicht so gut, schon wegen der blöden Klappe. Außerdem lässt sich der Schlüssel bei abgenommener Kupplung nicht rausnehmen (bzw.nur mit Trick). Das finde ich saublöd.
    Und die AHK-Vorbereitung macht wohl nur für die originale Kupplung Sinn. Aber die ist viel zu teuer, eine Skoda Werkstatt hatte mir ein Angebot über 1200,-€ gemacht. Ich würde nicht mit allem zu ATU fahren, aber eine AHK anbauen können die.
    Früher beim Golf 1 habe ich das noch selber hinbekommen. Da wurde nur das Relais gewechselt und und ein paar Kabel mit Stromdieben angeklemmt.

    AMBOSS schrieb:

    OK, sehe schon, dass die Montage ziemlich ungemütlich werden kann. Ich habe mich auf die Empfehlungen bei rameder verlassen. Der Leitungssatz ist der Trail-Tec Elektrosatz 13polig Summer universal für den SKODA FABIA III Kombi. Der braucht die…


    Wenn dein Fabia zb die Rangierbremse hat, wirst du zb nicht mehr Rückwärts fahren können, sobald der Träger auf der AHK montiert ist.

    Das einbinden in den CAN Bus ist kein Hexenwerk. Die Arbeiten bis in den Kofferraum sind mit und ohne Vorbereitung identisch. Ab dem Kofferraum muss halt der Kabelbaum noch nach vorne in die nähe des "Lichtschalters". Hinter der Verkleidung des Haubenöffners wird am BCM das Signal für die Bremse abgegriffen und der Can Bus und zusätzlich müssen noch 4 Kabel an den Innenraumsicherungskasten.

    Wenn du die AHK (besser wie Skoda) mit Kabekbaum (identisch wie Skoda) von Westfalia nimmst, sollte man als Leie alle Arbeiten an einem Wochenende erledigen können. Oder halt in mehrere Etappen aufteilen. Ein Codierer wird sich auch in deiner Nähe finden oder es halt bei Skoda machen lassen.
    Hallo zusammen. Erst mal vielen Dank für die weiteren Infoś. Ich habe mir den Elektrosatz von Jäger angeschaut. Da kann man den Fahrzeugtyp eingeben und bekommt die Rückmeldung ob "passt" oder "passt nicht". Hier gabś die Rückmeldung "Der Artikel passt nicht Skoda Fabia III Kombi 2020 NJ5 1.0 TSI 999 ccm, 70 KW, 95 PS." In Rot, damit manś nicht übersieht. Ich denke, Skyrunner90 hat in meinem Fall den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Rangierbremse wird wohl für Ärger sorgen. Desshalb ist es wohl die einzig richtige Entscheidung den Kabelsatz mit CAN Anbindung zu nehmen. Ich werde dann halt die ca. € 70.- für das Codieren hinblättern müssen. Aber im Zeitalter der "Fahrenden PCś" ist man leider ziemlich abhängig von der Werkstatt. Danke an alle für eure Inputs.