Kaufberatung 1.6 TDI CAYB

    • Fabia II

    Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

      Kaufberatung 1.6 TDI CAYB

      Hallo Leute,


      bin ein seltener Gast hier im Forum, und verbringe die meiste Zeit mit Lesen. Mein F1 1.4 TDI läuft ohne größere Beanstandungen, deshalb habe ich selten Genug Anlass, euch hier meine Probleme vorzutragen.

      Nun habe ich vom Vorbesitzer meines Fabias (Firma) ein Angebot bekommen, sehr günstig an einen F2 1.6 TDI zu kommen.

      Der Motor scheint hier im Forum beliebt zu sein wie Fußpilz, man kann damit scheinbar nicht vernünftig rangieren und am Berg anfahren sowieso nicht. :D

      Auch habe ich über Probleme von AGR Kühlern und Software gelesen, also Fehlerfrei ist er sicher nicht. Aber umgekehrt sind die meisten über Google zu findenden Prnleme von 2012-2013, nur wenig nach 2014 - ist das jetzt etwa ausgemerzt?

      Ist der 1.6 per se eine unbrauchbare Krücke oder gibt es hier vielleicht jemanden, der nicht so schlecht auf die Motoren zu sprechen ist?

      Kann jemand was zu der Getriebeübersetzung insb beim 90PS Motor sagen? Wie hoch dreht der Motor auf der Bahn?
      mir ist bewusst, dass ich mit meinem BNV EU4 ohne DPF einen super Problemlosen Motor besitze, allerdings würde ich mir doch nen vierten Zylinder wünsche. Und der Wunsch nach etwas mehr Ausstatung ist auch vorhanden.


      Das Angebotene Auto ist von Ende 2011(MJ12) und hat knapp 140tkm auf drr Uhr.


      Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus!

      Fabi
      Getriebe Übersetzung ist lang. Der 4. Gang geht bei 4800rpm ca 200km/h.

      Der 5. ist also sehr lang. Bei 3600rpm 200km/h.

      Für den 90PS sehr unpassend mMn. Ich weiß nichts über Änderungen an dem Motor. Nur soviel:
      Im Golf 7 gibt es ihn nicht mehr. Der 1.6TDI dort hat Bosch Einspritzung. VW hat die Probleme erkannt.
      Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
      Guck ob der Motor im Kaltstart nach Gasstößen und kurzen Lenkbewegungen im Stand anfängt mit der Drehzahl zuwackeln. Die Injektoren sind gerne mal nen Problem. Auch sonst penibel auf Ruckeln usw achten.
      Ansonsten ich das geänderte AGR-Kühlermodul sinnig. Da gibt es wohl inzwischen eine Variante die hält. Der Motor ist von seinem Grundsatz auch nicht schlecht, nur ist es mit viel Rot-Stift gebaut - und oft Bananenware - reift beim Kunden.

      Ich bin den Motor übrigends einige tkm mal mit Tuning gefahren, wo einfach alle "wir müssen schnell und billig durch die Abgaszertifizierung" Werke aus der Software geflogen sind. Es ist erstaunlich es war ein ganz anderer Motor. Injektoren oder sonstige Fehler kann man damit jedoch nicht umgehen. Maximal die Haltbarkeit des AGR Moduls.

      gruß
      Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
      Im Golf ist der Motor ein Qual, leichte Steigung 4ter Gang bei 100km/H wird der Wagen langsamer weil er quasi 0 Drehmoment hat.....und auch sonst keine Ausgeburt an Fahrfreude.

      Hab den Wagen einige Monate genutzt. War der erste den ich ohne einen Handgriff zu tun hab ziehen lassen.
      Bei mir in der Familie kommt der 1.6 TDI gleich in zwei Fahrzeugen vor:

      Im Fabia 2:
      Hier hat der Motor 90 PS (MKB: CAYB), was für den normalen Fahrbetrieb völlig ausreicht. Also ich musste bis jetzt wirklich nur extrem selten an Steigung mal in den 4. Gang schalten.
      Richtig nervig ist aber das Ruckeln und Bocken, dass er im kalten Zustand hat. Zusätzlich ruckelt der Motor bei konstanter Fahrt mit wenig Last bei rund 100 Km/h. Fühlt sich dann an, als würde der gesamte Antriebsstrang in Resonanz geraten :S

      Im Octavia 2:
      Hier hat der Motor 105PS (MKB: CAYC), was für den Octavia viel zu wenig ist. Ist einfach nur träge und extrem nervig zu fahren, was natürlich auch am 5-Gang Getriebe liegen könnte. Keine Ahnung ob er mit DSG besser geht...
      Das Ruckeln ist bei diesem Fahrzeug noch schlimmer als beim Fabia. Außerdem rupft nun seit neustem die Kupplung richtig heftig, was bei 40.000 Km ein absolutes Armutszeugnis ist.

      Waren mit beiden Fahrzeugen schon des öfteren in der Werkstatt, aber die können oder wollen absolut nichts unternehmen und kommen einem immer nur mit "Stand der Technik".
      Einzig der Spritvebrauch ist bei dem Motor absolut in Ordnung, wenn man nicht gerade rast. Aber unter 5 Liter auf 100 Km ist kein Problem mit Motor.
      Für den Fabia reicht der Motor meiner Meinung nach auch völlig aus, wenn einen das Ruckeln nicht in den Wahnsinn treibt ;)

      Gruß Peter
      Hallo Leute,

      danke für eure Antworten!

      Habe das Auto heute angesehen, scheint alles in Ordnung zu sein. Konnte im Fahrbetrieb kein Ruckeln feststellen, allerdings werde ich nach den Feiertagen eine weitere Probefahrt machen, bevor ich mich entscheide. In der Reserveradmulde klebt ein weiterer Aufkleber von einer Rückrufaktion - kann man herausfinden, was da gemacht wurde?
      Kann mir jemand sagen, wie ich das geänderte ARG Kühlmodul erkenne? Andere TN?
      An sich gefällt mir das Auto sehr gut, trotz Firmenwagen reichhaltig ausgestattet, ich habe ne gute Einstellung zu dem Ding. Ansonsten werde ich mal die hier genannten Prüfungen mal durchführen und dann entscheiden.

      LG und frohe Weihnachten euch,

      Fabi
      Hallo Leute!

      habe das MotorSTG mal ausgelesen, hat die Softwareversion 8896 drauf, also nach meinen Recherchen der Auslieferungsstand? Folglich also auch noch originaler AGR Kühler?

      Kann jemand mir evtl. mit der Fahrgestellnummer sagen, was da gemacht worden ist?

      Gibts ansonsten Tipps fürn Kauf? Gibts etwas was man mit OBD prüfen sollte? Mechanisch scheint alles iO zu sein, keine Fehlercodes abgelegt.

      liebe Grüße!
      Die AGR Kühler wurden im Bereich der Regelklappe modifiziert. Dort war ein Poti, was immer verreckt ist.
      Es gab aber AFAIK keinen Rückruf / Werkstattaktion.

      Die frühen Softwareversionen hatten zusätzlich zur Nacheinspritzung auch eine offensichtliche "Partikel rausschüttel Funktion..." :P


      Das war unser 1.6TDI bevor wir ihn verkauft haben, habe ich mal noch die Regeneration angestoßen, damit er auf der Probefahrt mit der Scheiße nicht anfängt :evil:
      Für unseren gab es glaube 13 Datenstände, wir das hier im Video war die aktuellste. Andere Kunden hatten das Geruckel damit aber wohl beheben können.
      Laut Injektormengenabgleich (gibts auch nen Messwert zu) war bei uns der 2. Injektor Schrott.

      Daher gucke bitte ganz penibel ob dich irgendwas stört. Überholte Injektoren gibts bei Conti/Siemens nicht und man muss gleich alle 4 tauschen. Der automatische Mengenausgleich (nach Verbau der Injektoren) ist immer noch verbuggt, also ist es Glückssache, ob neue Injektoren was bringen.

      Ich kenne aber auch viele Leute - die einfach keine Probleme mit dem Motor haben. Hier im Forum laufen die 1.6TDIs wohl ganz rund.
      Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
      Hab mal ne Zeit lang (ein Jahr ca.) was rein gekippt, Auswirkung vorher, während, nachher: 0, also den Rest vom Fass in der Schwalbe verfeuert. (Fahre aber PD)
      Hier gehts zu meinen Fabias

      Spritmonitor.de

      "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
      Bei CR-Motoren kann man das machen, beim PD (außer beim 170PS) ist es Schwachsinn.
      CR-Motoren sollte man ohne 2T Öl auch nicht mit Ultimate betreiben, weil dort die DIN EN590 Anforderungen nur "grad so" erfüllt werden, die normalen Dieselsorten durch den 7% Biodieselanteil aber eine deutlich bessere Schmierwirkung haben als die Norm vorschreibt.
      Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread
      Dann Frag mal @pietsprock mit seinen 1,xxx Millionen km im PD TDI und allen relevanten Motorteilen im Auslieferungszustand... :P Und auch mein momentaner Motor hat schon gut über 260tkm gelaufen, ohne Probleme ;)
      Hier gehts zu meinen Fabias

      Spritmonitor.de

      "Living in the city and buying an off-roader is like permanently wearing a condom for the one day a month you might get lucky"
      Ich habe eine zeitlang "gepanscht" am 1,9 TDI PD. Es gibt ja geteilte Meinungen im Netz zu diesem Thema. Ich konnte jedenfalls rückwirkend betrachtet keine Unterschiede in Laufkultur oder Verbrauch feststellen. Ganz ungefährlich ist das Gepansche auch nicht. Sollten im 2T-Öl Bleizusätze oder Schwefel nach der Verbrennung zurückbleiben, gefährdet man seinen Katalysator.
      Gruß joeyfabia
      Beim CR macht es m.E. nach schon Sinn. (CR-Pumpe, DPF entlasten). Aber nicht irgendein 2-Takt Öl nehmen sondern ein getestetes oder Monzol, andernfalls freut sich der DPF.

      Beim ATD (PD) habe ich es auch paar mal probiert -> kein Unterschied.
      Dateien
      was soll es denn auch beim atd großartig bringen?! ich habe unseren ATD und ASY schon das fieseste angetan was man sich vorstellen kann. zu wenig öl, die letzte plörre bis hin zu pöl! macht beiden nix aus. Das einzige was die nicht mögen sind gruselige dpf!
      zum 1.6 im Fabia 2 sei gesagt das ich überhaupt nicht davon überzeugt bin! von den ersten varianten mit ihrer Anfälligkeit mal abgesehen macht mich der Motor einfach nicht glücklich. Sicher liegt das auch an der Getriebeübersetzung aber für mich fühlt es sich immer an wie eine schlechtere Neuinterpretation des legendären 1,9er!
      Dann doch lieber zum 2.0er greifen und eher die marke tauschen! da gibt es ja noch eine marke die den 2.0er einbaut und die sitzt auch unter der vw dachmarke
      "Das hat doch nichts mehr mit einem Skoda Fabia zu tun" Zitat Tüv Süd Aschaffenburg.
      "Wenn dein Magnet nicht haften bleibt - dann ist es mein Auto!" Deathdragon
      "An meine Autos lasse ich nur Wasser und TST!" Deathdragon

      deathdragon schrieb:

      Dann doch lieber zum 2.0er greifen und eher die marke tauschen! da gibt es ja noch eine marke die den 2.0er einbaut und die sitzt auch unter der vw dachmarke

      :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Bilstein B12 Fahrwerk - ECO Motorsoftware mit umschaltbaren Leistungsstufen u.a. 135 PS / 320 Nm :D Mein Thread