Getriebe: Kann es Geräusche machen beim Rollen im Leerlauf mit 100km/h & Motor aus?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, sollten Sie sich anmelden.

    Getriebe: Kann es Geräusche machen beim Rollen im Leerlauf mit 100km/h & Motor aus?

    Stimmt meine These, dass ein brummendes Geräusch eines angeblich defekten Getriebes aufhören muss wenn ich den Wagen wie im Titel beschrieben rollen lasse?
    Dabei dürfte sich doch nichts mehr im Getriebe drehen. Nicht mal die Antriebswellen. Oder?

    Hintergrund:
    Ein Passat 3BG (Diesel) von 2004 soll lt. Aussage zweier Werkstätten ein defektes Getriebe haben. Das anhaltende brummende Geräusch verschwindet aber nicht wenn ich den Wagen wie im Titel beschrieben rollen lasse.
    Da nur die Felge vorne links heiß wurde, tippte ich auch auf dessen Radlager. Beim Lastwechsel in Kurvenfahrten verschwand bzw. änderte sich das brummende Geräusch allerdings nicht wie sonst typisch für defekte Radlager.
    Besitzer teilte das auf meine Bitte auch beiden Wertstätten mit. Genauso meine Beoabachtung beim Rollen im Leerlauf bei abgestelltem Motror.
    Beide Werkstätten vermuteten aber weiterhin ein defektes Getriebe. Die heiße Felge erklärte eine Werkstatt mit vermutlich heiß gelaufener Bremse. Schaltung hakt auch nicht, kein Zittern im Schalthebel o.ä.

    Ich will gar nicht ausschließen dass das Getriebe evtl. defekt ist. Denn die hatten den Wagen auf der Hebebühne. Aber das brummende Geräusch (und nur darum geht es mir) kann meiner Meinung nach nicht vom Getriebe stammen - wenn dieses im Leerlauf wirklich stillsteht.

    Frage:
    Sicher dass sich die Antriebswellen mit Schalthebel im Leerlauf mitdrehen? Ich hätte gedacht dass die stillstehen und sich nur die Radlager in der Felge drehen. Diese Frage ist für mich wesentlich. Denn ein brummendes Geräusch kann meiner Meinung nach nicht aus einem völlig stillstehenden Getriebe kommen. Drehen die Antriebswellen beim Leerlauf mit, drehen sich auch die mit der Antriebswelle im Getriebe verbundenen Zahnräder mit - wenn ich das richtig sehe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Ashton_Kutscher“ ()

    Denk mal logisch nach, die Antriebswellen sind mit dem Flansch am Diff. verschraubt. Das Diff ist verbunden mit den Zahnrädern im Getriebe. Nur die Kupplung trennt das Getriebe vom Motor.
    Solang das Auto mit 100 kmh dahinrollt, drehen sich auch die Antriebswellen, Diff, und die Zahnräder (Wellen) im Getriebe mit.
    Wie meisnt du das der Schalthebel dreht sich mit?? ?(
    Mach mal ne Aufnahme wie das klingt.

    Klingt das vielleicht so? watch?v=KaGrV6_EQ6A
    Skoda Fabia V/RS TDI
    Powered by
    SGM und Z-Turbo

    Wagen steht 100km entfernt. Ist zwei Monate her dass ich den Probe fuhr. Geräusch könnte dem im Video ähneln, ist aber zu lange her als dass ich mich erinnern könnte. Kupplungspedal treten ließ das Geräusch auch nicht verschwinden wie im Video.

    Mist, dann kann es tatsächlich das Getriebe sein. Da fehlte mir das nötige Fachwissen. Danke für die Aufklärung.

    An Grisu512:
    Nicht der Schalthebel dreht sich mit. Die Antriebswellen meinte ich (während Schalthebel in Leerlaufstellung ist). Wollte damit ausdrücken dass nicht einfach das Kupplungspedal gedrückt ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ashton_Kutscher“ ()

    Das wäre das klügste. Ich werde vorher nochmal gucken ob wieder nur die eine Felge vorne links warm wird.

    Die Bremsbacken liegen ja relativ eng an der Bremsscheibe an. Kann man testen ob die schleifen indem man z.B. ein Blatt Papier versucht dazwischen zu schieben? Oder testen die Profis das nur durch Sehen/Hören?
    Da wirst du kein Blatt zwischen bekommen. Bock die Vorderachse hoch. Beide Seiten müssen sich frei drehen lassen. Ist eine Seite von Hand kaum drehbar, ist wohl die Bremse fest. Ist beides freigängig, kannst versuchen rauszuhören ob eine Seite rauer ist als die andere.
    Felge heiss ist tatsächlich wohl eher die Bremse, isg 3infaxh zu ermitteln, brauchst nur etwas fahren und dann mal mit nem Infrarothermometer die Temperaturen von den Bremsscheiben messen.

    Was dann das Brummen bewirkt ist damit immer noch nicht klar, am Ende ist es aber vll. nur die Bremse.
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!

    Ashton_Kutscher schrieb:



    An Grisu512:
    Nicht der Schalthebel dreht sich mit. Die Antriebswellen meinte ich (während Schalthebel in Leerlaufstellung ist). Wollte damit ausdrücken dass nicht einfach das Kupplungspedal gedrückt ist.


    [/quote]

    Ja auch wenn kein Gang eingelegt ist, drehen sich die Antriebswellen mit. Die Antriebswellen haben ja vorne nach dem Gelenk eine Verzahnung die in die Radnabe passt, die ebenfalls eine Verzahnung hat. Somit ist die Antriebswelle mit dem Rad verbunden und überträgt die Kraft aufs Rad.
    Wenn du das ganze jetzt vom Rad aus ausgehend verfolgst, geht die Drehbewegung (100kmh) übers Rad, in die Antriebswelle, die wird am Flansch beim Diff angeschraubt, geht ins Diff, über in die Getriebeausganswelle. Selbst wenn kein Gang drin ist, die (bitte verbessert mich wenn ich falsch liege) Ausgeangswelle dreht sich also mit.

    Wenn eine Felge warm wird, da dürfte eine Bremse hängen. Aber das Brummen dürfte nicht von da kommen.

    Ist das Brummen in jedem Gang zu hören? Bei Last oder Schubbetrieb?

    Oder du machst es so wie ich. Mit dem Geräusch leben, das geht schon 7 Jahre so. :thumbsup:
    Skoda Fabia V/RS TDI
    Powered by
    SGM und Z-Turbo

    Grisu512 schrieb:

    Lastbetrieb - du gibst Gas, der Motor muss arbeiten.
    Schubbetrieb - du gibts kein Gas, Auto rollt.

    Werde das erst in ca. 1-2 Wochen testen können. Meine mich aber zu erinnern dass das Geräusch immer da war.
    Auch die anderen Sachen wie die Temperatur der Bremsscheiben vorne nach kurzer Fahrt werde ich testen.
    Geräusch beim Fahren auf der Straße werde ich versuchen aufzunehmen und hier als .mp3 zu posten.

    Werde ihn spaßeshalber auch mal vorne aufbocken und mit einem Stethoskop am Getriebe auf verdächtige Geräusche horchen. Bei drehenden Rädern im 1. Gang.
    Du kannst auch mal einen Schluck Getriebeöl ablassen und das ansehen, wenn metallischen Abrieb/Späne drin sind, ist die Sache klar.

    Hab ich Frühjahr erst bei meinem Corolla Verso gemacht, da war dann eine sch... Arbeit die Folge. :(
    Der Umwelt zuliebe habe ich ein Hybridfahrzeug.Wenn ich genügend Gas gebe verbrennt mein Auto Benzin und Gummi!